Olmütz: Erster Start, erster Sieg für Simone Pearce vom Gestüt Bonhomme im Grand Prix

Simone-Pearce-Fiderdance-Bonhomme

Simone Pearce und Fiderdance, Gestüt Bonhomme (© gestuet-bonhomme.de)

Vor wenigen Tagen erst wurde bekannt, dass Simone Pearce nun als „Head Rider“ die Hengste des Gestüts Bonhomme reiten wird. Mit Grand Prix-Hengst Fiderdance gab es heute gleich mal den ersten öffentlichen Auftritt, der mit der goldenen Schleife belohnt wurde.

Mit fünf Reiter-Pferd-Paaren war das Starterfeld im tschechischen Olomouc, zu deutsch Olmütz, im Grand Prix auf Drei-Sterne-Niveau überschaubar. Die 30-jährige Australierin Simone Pearce wusste sich mit dem Fidertanz-Sohn durchzusetzen und erhielt für ihre Vorstellung 69,791 Prozent von den Richtern Christof Umbach (LUX) bei E, Ilja Vietor (SVK) bei H, Barbara Franyo (HUN) bei C, Elisabeth Max-Theurer (AUT) bei M und Gabriela Valerianova (CZE) bei B.

Das reichte zum Sieg für den nunmehr 13-jährigen Oldenburger Hengst unter seiner neuen Bereiterin, die die Philosophie der viel zu früh verstorbenen Rebecca Gutman in ihrem Sinne weiterführen will. Luft nach oben dürfte für das Paar definitiv noch sein. Das persönliche Bestergebnis von Fiderdance in einem internationalen Grand Prix liegt bei 74,217 Prozent. Die Bewertung hatte es für die Vorstellung beim CDI4* in Kronenberg (NED) vor einem knappen Jahr gegeben und bedeutete damals Rang vier für die ehemalige Bonhomme-Reiterin Lena Waldmann und den Dunkelfuchs.

Rang zwei im Grand Prix ging an Pearces Landsmann Warwick McLean. Der Australier ritt den 13-jährigen Westfalen Hendrix v. Blue Hors Hotline zu 68,457 Prozent. Der Österreicher Peter Gmoser belegte mit Banderas v. Barclay Rang drei mit 67,435 Prozent.

Weltcup: Kurz-Grand Prix an Litauen

Vor dem Grand Prix wurde mit dem Kurz-Grand Prix schon die Einlaufprüfung zur Weltcup-Kür am Samstag geritten. Dort hatte Sandra Sysojeva aus Litauen mit ihrem erst neunjährigen Wallach Jack Daniels v. Charmeur die Nase vorn. Der Rheinländer Wallach und die Amazone wurden für ihre Vorstellung von den Richtern mit 67,947 Prozent bedacht.

Alle Ergebnisse aus Olmütz finden Sie hier.

Auch interessant