Piaff-Förderpreis: Finalistinnen stehen fest

KloessingerLisa_Maria_FBWDaktari_U25GP_SA_EMLhausen_cDill

Lisa-Maria Klössinger und Daktari, U25-Europameister 2017. (© Fotoagentur Dill)

Die acht besten U25-Reiterinnen messen sich vom 16. bis 19. November bei den German Masters in Stuttgart.

Die letzte Qualifikation hat sich Anna-Louisa Fuchs gesichert, sie gewann am vergangenen Wochenende beim Chiemsee Pferdefestival im bayerischen Ising den U25-Grand Prix. Dank ihrer guten Ergebnisse aus München, Balve und Verden, hat sie sich als drittbestes Paar für das Finale bei den German Masters in Stuttgart qualifiziert.

Die beiden Deutsche Bank Reitsport-Akademistinnen Lisa-Maria Klössinger und Juliette Piotrowski sind ebenfalls beim Finale dabei. Vor allem Lisa-Maria Klössinger, die vor wenigen Wochen mit Daktari ihren Doppelsieg bei den U25-Europameisterschaften feiern konnte, gilt als eine der haushohen Favoriten. Juliette Piotrowski, ebenfalls Teil des U25-EM-Teams, hat sich mit ihrem selbst ausgebildeten Sir Diamond qualifiziert. Bianca Nowag und Fair Play holten sich den Etappen-Sieg in München und waren in Balve und Verden unter den ersten Drei. Auch qualifiziert.

Franziska Sieber/ TSF Rosafina, Maire Carolin Beuth/Hofglanz, Laura Strobel/Wind of Change und Sarah Runge/Dark Dynamic sind die vier weiteren Finalistinnen. Reserve bilden Deutsche Bank Reitsport-Akademistin Florine Kienbaum/ Doktor Schiwago und Jessica Krieg/ Special Edition.

Piaff-Förderpreis

Der Piaff-Förderpreis ist eine Turnierserie für junge Dressurreiter unter 25 Jahre. Sie soll den Nachwuchsreitern den Sprung in den Großen Sport erleichtern. Die Anforderungen bei den einzelnen Qualifikationsetappen sind jeweils eine Intermediaire II sowie der U25 Grand Prix. Stationen sind München, Balve, Verden, Ising und schlussendlich Stuttgart. Dort werden die Punkte wieder auf null gesetzt. Die Anforderungen steigen: U25 Grand Prix und im Finale muss der aktuelle internationale Grand Prix geritten werden.

Gewinner der letzten vier Jahre

2013: Nadine Husenbeth mit Florida

2014: Charlott-Maria Schürmann mit Burlington

2015: Sanneke Rothenberger mit Wolke Sieben

2016: Franziska Stieglmaier mit Lukas

Die Siegerinnen der letzten Jahren haben vor allem eins gemeinsam: Sie sind in die Deutsche Bank Reitsport-Akademie berufen worden, die versucht, den jungen Talenten den Weg in den Spitzensport weiter zu ebnen. Charlott-Maria Schürmann hatte in diesem Jahr z.B. die Wildcard fürs CHIO Aachen und durfte zwischen den „Großen“ mitreiten.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.