Redefin: Hartwig Burfeind Sieger im Grand Prix

Hartwig Burfeind und Fine Spirits

Nicht nur international ist dieses Wochenende einiges los, auch in Deutschland, besser gesagt in Redefin, wird auf hohem Niveau geritten. Sieger im Grand Prix ist Hartwig Burfeind vor Isabel Freese.

Beim CSI3*/CDN Turnier in Redefin hat heute Nachmittag Hartwig Burfeind den Grand Prix für sich entschieden. Er ritt die neunjährige Fidertanz-Tochter Fine Spirit zu 74,033 Prozent und war damit klar vor der Norwegerin Isabel Freese, die beide Plätze dahinter belegte. Mit dem zwölfjährigen Westfalen-Hengst UllrichEquine’s St. Emilion kam Freese auf 72,367 Prozent. Richterin bei M, Cornelia Hirsch, sah die Norwegerin sogar auf Platz eins mit 72,400 Prozent. Knapp an den 70 Prozent vorbeigeschrammt ist sie hingegen mit Bordeaux v. United. 69,833 Prozent gab es im Schnitt für ihre Leistung. Damit lagen sie auch nur wenig Punkte vor Wolfgang Schade, der mit Dressman v. Dressage Royal Vierter wurde (69,667). Deutsche Bank Reitsport-Akademie-Mitglied Kathleen Keller kam mit ihrem Fuchswallach Daintree v. De Niro auf 69,267 Prozent und wurde Fünfte. Noch im Geld waren Esther Maruhn, Peter Koch und Roland Metzer, die die Ränge sechs bis acht belegten.

Alle Ergebnisse finden Sie hier. Morgen geht es um 13.45 Uhr weiter mit dem Special.

Heiko Schmidt vorn im Springen

Bei dem Internationalen Weltranglisten-Springen über 1,50 Meter hieß der Sieger Heiko Schmidt. Ein dutzend Reiter schafften es heute Nachmittag ins Stechen des 25.000 Euro-Springens. Kein Vorbeikommen gab es an Chap v. Cellestial, der unter Schmidt 37,91 Sekunden brauchte. Die Uhr des zweitplatzierten Niederländers Michel Hendrik stoppte hingegen nach 38,04 Sekunden. Er hatte den neunjährigen KWPN-Hengst Don Diablo gesattelt. Marco Kutscher und Caramsin wurden Dritter in fehlerfreien 38,15 Sekunden. Von 47 Startern haben 44 den ersten Umlauf beendet. Aufgegeben haben Niklas Krieg mit Cachacco Blue, Jasper Kools und Chatto sowie Florian Meyer zu Hartum und Chaciente.

Hier finden Sie alle Ergebnisse. Morgen wird ab 13 Uhr um den Großen Preis geritten.