Semmieke Rothenberger für „Pjotr Nurowski BestYoung European Athlete“-Award nominiert

Semmieke Rothenberger und Dissertation, Gewinner der Silbermedaille bei den Junioren.

2016 waren Semmieke Rothenberger und Dissertation noch Junioren-Europameister, nun nehmen sie am Piaff-Förderpreis teil. (© Alberto Martinez Bracero)

Nach der Jungen Reiter-Mannschaft ist nun auch eine Dressurjuniorin für eine europäischen Sportlerpreis vorgeschlagen worden.

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat die 17-jährige Semmieke Rothenberger für den sogenannten „Pjotr Nurowski Best Young European Athlete“-Award vorgeschlagen, ein Preis, der die besten U19-jährigen Nachwuchssportler Europas ehrt. Der 2011 vom Europäischen Olympischen Komitee (EOC) eingeführte Preis trägt den Namen des polnischen Sportfunktionärs Pjotr Nurowski, der bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam.

Semmieke Rothenberger hat in ihrer Karriere bereits mehrfach Medaillen bei Pony- und Junioren-EMs gewonnen. Sowohl dieses Jahr als auch in der vorangegangenen Saison wurde es Mannschaftsgold sowie Silber in der Einzelwertung und der Kür. In den Vorjahren waren sie und ihr Ponyhengst Deinhard B bzw. die Stute Golden Girl sichere Medaillenkandidaten gewesen, die sowohl in der Mannschafts- als auch in der Einzelwertung regelmäßig absahnen konnten.

Wer Gewinner des „Pjotr Nurowski Best Young European Athlete“-Award wird, entscheidet sich am 21. Oktober bei der EOC-Generalsversammlung in Minsk, Weißrussland.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.