Stadl Paura: Erster Grand Prix Special-Sieg für Jessica von Bredow-Werndls Ferdinand BB

Ferdinand BB und Jessica von Bredow-Werndl 2018

Ferdinand BB und Jessica von Bredow-Werndl im Training in Aubenhausen. (© www.toffi-images.de)

Ende Januar ging Jessica von Bredow-Werndls Ferdinand BB in Salzburg seinen ersten Grand Prix Special. Nun, drei Wochen später, holte er seinen ersten Sieg in Stadl Paura.

Mit stattlichen 76,405 Prozent im getrennten Richtverfahren mit drei Richtern sicherte sich Jessica von Bredow-Werndl mit dem nun zwölfjährigen Hannoveraner Florencio-Sohn Ferdinand BB den Grand Prix Special von Stadl Paura.

Zweite wurde Ulrike Prunthaller auf dem Quaterback-Sohn Quarz mit 74,804 Prozent, gefolgt von Raphael Netz auf dem KWPN-Hengst Elastico mit 73,823 Prozent. Für den zwölfjährigen Johnson-Sohn im Besitz der Japanerin Akane Kuroki war dies zwar nicht der erste Special seiner Karriere, aber der erste unter Raphael Netz. Seine ersten Turniererfahrungen auf internationalem Niveau sammelte er unter der Niederländerin Saskia van Es.

Alle Ergebnisse aus Stadl Paura finden Sie hier.