Tineke Bartels nicht länger Nationaltrainerin des holländischen Dressurnachwuchses

12-29-d0616-tineke-bartels-trainer-nl_large-1

Tineke Bartels (© Toffi)

Nach elf Jahren als Nachwuchsbundestrainerin der Niederlande hat Tineke Bartels beschlossen, dass es an der Zeit ist, andere ans Ruder zu lassen.

2006 war die einstige Olympiareiterin Tineke Bartels zur holländischen Nationaltrainerin der Junioren und Jungen Reiter ernannt worden. Drei Jahre später übernahm sie auch das Training der Ponyreiter.

„Ich hatte eine wunderbare Zeit als Teamtrainerin. Aber nun ist es an der Zeit, dass die nächste Generation ans Ruder kommt.“ Es sei eine super Arbeit gewesen mit all diesen talentierten jungen Reitern, Ponys und Pferden. Und natürlich schätze sie alle Medaillen, die sie in dieser Zeit gewonnen haben. „Jetzt ist es an der Zeit für eine neue Phase im Leben. Zuhause an der Bartels Academy arbeite ich Vollzeit mit Reitern und Pferden und ich hoffe, dass ich das noch eine ganze Weile weitermachen kann.“

Maarten van der Heijden vom holländischen Pferdesportverband KNHS erklärte: „Wir sind Tineke Bartels zu großem Dank verpflichtet. Die Begeisterung und Professionalität, mit der Tineke die Jugendlichen über die Jahre begleitet und die Leistungen, die dabei herauskamen, sind fantastisch. Wir werden Tineke sehr vermissen.“

In Kürze soll bekannt gegeben werden, wer die Nachfolge von Bartels antritt.

Bartels begann ihre Karriere im Vielseitigkeitssattel und wurde den 1970er-Jahren holländische Meisterin. Im Viereck gewann sie zwei olympische Mannschaftssilbermedaillen, 1992 in Barcelona und 1996 in Atlanta. Hinzu kamen fünf Medaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften.

www.knhs.nl