Treffen: Matthias Kempkes gewinnt Grand Prix Special

Einen großen Erfolg feierte Matthias Kempkes mit seinem Bayern Riccoletto beim CDI4*-Turnier im österreichischen Glock Horse Performance Center. Der zweite Tageshöhepunkt ging nach Italien.

Kempkes und der zwölfjährige Bayernwallach Riccoletto v. Rivero II-Alcatraz kamen auf 70,529 Prozent und ließen damit die Belgierin Claudia Fassaert mit der De Niro-Rosenkavalier-Tochter Donnerfee hinter sich (70,118). Platz drei ging wieder nach Deutschland, an Stephan Köberle im Sattel von Darjeeling, auch dies ein De Niro-Sohn aus einer Mutter v. Kennedy (68,804).

In der Kür hatte Valentina Truppa auf Chablis die Nase vorn mit 72,925 Prozent. Die Spanierin Laura Reija belegte Platz zwei im Sattel von Recuerdo (71,650) vor Bernadette Brunde mit Spirit of the Age OLD (71,175).

Weitere deutsche Platzierungen gab es in der Intermédiaire I. Der Sieg ging zwar an Hans Peter Minderhoud im Sattel von Zanardi (72,553) vor Beatriz Ferrer-Salat (ESP) mit Du Pre (69,368) und Teresa Rochelt (AUT) im Sattel von Dolana (69,289). Aber Anja Plönzke konnte den einstigen Vizeweltmeister und -bundeschampion Revolverhelf NRW auf Rang sechs platzieren (67,789) und Bernadette Brune wurde im Sattel von Valeron Neunte (67,211).

Weitere Ergebnisse

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.