U25-Europameisterschaft Dressur: Ninja Rathjens statt Charlott-Maria Schürmann im Team

Bildschirmfoto 2017-08-15 um 11.21.22

Ninja Rathjens und Emilio bei der letzten EM-Sichtung für die U25-Reiter in Verden. (© Stephan Bischoff)

Das erste Septemberwochenende steht dieses Jahr nicht nur im Zeichen der Bundeschampionate. An diesem Wochenende findet auch die U25-Europameisterschaft der Dressurreiter im österreichischen Lamprechtshausen statt. Hier hat es nun einen Wechsel in der Aufstellung des deutschen Teams gegeben.

Die noch nicht ganz 25-jährige Charlott-Maria Schürmann wäre die erfahrenste Reiterin der Mannschaft gewesen. Sie ist mit ihrem Hannoveraner Breitling-Sohn Burlington inzwischen schon auf „normalen“ Grand Prix-Turnieren bis Vier-Sterne-Niveau erfolgreich. Die Bundestrainer hatten ihr trotzdem empfohlen, an der letzten Sichtung für die U25-EM in Verden teilzunehmen. Das tat sie, wurde Zweite und für die Mannschaft nominiert. Allerdings stellte sich nun heraus, dass ihr ein formales Qualifikationsergebnis fehlt, das für die Teilnahme obligatorisch ist. So kann sie nun doch nicht in Lamprechtshausen an den Start gehen.

Nina Rathjens springt ein

An ihrer Stelle reitet nun Ninja Rathjens (23) mit dem zehnjährigen Emilio. Die beiden sind neue Gesichter in der U25-Tour. Erst Ende Juni sind sie hier zum ersten Mal gestartet. Aber nachdem sie im Kurz-Grand Prix von Verden Vierte wurde, setzte man sie auf Liste des engen Kandidatenkreises für die EM. Nun wird sie zusammen mit Lisa-Maria Klössinger, Bianca Nowag und Juliette Piortrowski die deutschen Farben in Lamprechtshausen vertreten.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.