Weltrangliste Dressur: Isabell Werth mit zwei Pferden an der Spitze

FEI World Cup™ Dressage s’Hertogenbosch NL

Isabell Werth und Emilio – Sieger beim Weltcup-Turnier in 's-Hertogenbosch 2018. (© FEI/DigiShots)

Die Weltrangliste der Dressurreiter ist bereits aktualisiert. Isabell Werth liegt nun mit Weihegold an der Spitze und mit Emilio dahinter.

Isabell Werth hatte stets betont, Weihegold sei aktuell die Nummer eins in ihrem Stall – Emilio aber die Nummer 1b. Dieser Rolle wurde der westfälische Ehrenpreis-Sohn in den vergangenen Monaten voll gerecht und das spiegelt sich wiederum auf der Weltrangliste der Dressurreiter für den Monat April wieder.

Da steht auf Rang eins weiterhin unangefochten die Oldenburger Don Schufro-Tochter Weihegold, mit der sie in 14 Tagen ihren Weltcup-Titel in Paris verteidigen will. Neu dahinter ist nun Emilio. Der zwölfjährige Wallach rückte um drei Plätze nach vorn.

Den dritten Platz verteidigen konnten die Dänin Cathrine Dufour und Cassidy. Dahinter rangiert nun der vorher zweitplatzierte Sönke Rothenberger mit Cosmo. Die beiden waren seit den Europameisterschaften in Göteborg auf keinem Turnier mehr am Start gewesen.

Die US-Amerikanerin Laura Graves rutschte um einen Platz nach hinten, von der vier auf die fünf. Isabell Werth und ihr drittes Pferd unter den Top Ten, Don Johnson, sind nach wie vor Sechste.

Auch die beiden deutschen Reiterinnen auf den nachfolgenden Plätzen konnten sich auf ihrer Position behaupten, Dorothee Schneider mit Sammy Davis Jr. an siebter und Helen Langehanenberg auf Damsey an achter Stelle.

Platz neun belegt der Schwede Patrik Kittel mit Deja vor Edward Gal und Zonik. Letztere sind neu unter den besten Zehn. Zuvor rangierten sie auf Platz 19.

Weitere Deutsche unter den Top 50

13. (vorher 12.) Jessica von Bredow-Werndl mit Unee BB

20. (16.) Jessica von Bredow-Werndl mit Zaire-E

22. (20.) Fabienne Lütkemeier mit Fabregaz

23. (24.) Fabienne Lütkemeir und D’Agostino

24. (28.) Hubertus Schmidt und Imperio

37. (51.) Anabel Balkenhol mit Heuberger

43. (45.) Charlott-Maria Schürmann mit Burlington

47. (50.) Bernadette Brune und Spirit of the Age

48. (58.) Jan-Dirk Gießelmann und Real Dancer.

Die vollständige Liste können Sie hier einsehen.