WM junge Dressurpferde: Sezuan – Titel bestellt, Titel abgeholt

ZÜCHTERISCHES

Unter den Finalisten waren fünf deutsche Pferde und fünf KWPNs, drei Dänen und zwei Schwedische Warmblüter. Aus Deutschland kamen zwei Hannoveraner sowie je ein Württemberger, ein Westfale und ein Rheinländer. Je drei der Finalisten gehen auf Florestan, Quaterback und Jazz zurück. Ferro, Sandro Hit und Donnerhall waren mit je zwei Nachfahren vertreten.

DAS ERSTE MAL IN ERMELO – EIN FAZIT

Jan Pedersen, der Präsident der Weltzüchtervereinigung WBFSH, war sehr zufrieden mit der ersten Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde auf holländischem Boden, vergaß aber auch die Verdener nicht: „Als die Entscheidung gefallen war, die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Ermelo zu organisieren, war ich ein wenig skeptisch. Verden war immer ein großer Erfolg und ich habe es viele Jahre lang aufgebaut. Wie auch immer, ich muss sagen, das hier ist fantastisch. Die gesamte Anlage sieht tadellos aus und es ist gut organisiert. Ich habe ausschließlich positives Feedback sowohl von den Reitern als auch den Zuschauern bekommen. Es ist offensichtlich, dass die Organisation eine Menge investiert hat, um das hier zu einem großen Erfolg zu machen. Besonders das Hauptstadion sieht unglaublich aus und auch die Pferde scheinen es zu mögen, sie sind alle sehr ruhig.“

Die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde 2017 finden vom 2. bis 6. August wieder in Ermelo statt.