Ellen Whitaker ohne Führerschein

Die britische Springreiterin Ellen Whitaker muss jetzt für eineinhalb Jahre mit Chauffeur zum Turnier fahren. Hätte sie den mal schon bemüht, als sie von einem Charity-Ball in Cheshire heim fuhr …

Um zwei Uhr morgens wurde sie von der Polizei angehalten worden, als sie von dem Ball nach Hause fuhr. Ein Alkoholtest zeigte: Ellen hatte zweimal so viel Alkohol im Blut wie erlaubt.

Laut einer Sprecherin „tut es Ellen sehr leid. Sie würde niemals betrunken Auto fahren. Doch sie hatte keine Möglichkeit, etwas zu essen vor dem Ball. Sie wusste nicht, dass sie zu viel getrunken hatte, als sie ins Auto stieg.“

Sie sei weniger als eine Meile unterwegs gewesen, als sie selbst bemerkt hatte, dass sie wohl doch zu viel Alkohol im Blut hatte, um Auto zu fahren. Als die Polizei sie stoppte, wäre sie bereits auf dem Rückweg gewesen zu dem Haus des Freundes.

Nun ist Ellen für 18 Monate ihren Führerschein los.

Quelle