Gera Summer Meeting abgesagt

Ein Mangel an finanziellen Mitteln auf allen Seiten, so lässt sich die Ursache dafür zusammenfassen, weshalb es dieses Jahr kein internationales Springturnier im Reitstadion Gera-Milbitz geben wird. Sonst konnten die Reiter sich über drei Wochen Sport an der Weißen Elster freuen.

Zum einen könne die Stadt das Turnier aus finanziellen Gründen nicht im kalkulierten Maß unterstützen. Zum anderen fehlen den regionalen Sponsoren aufgrund der insgesamt angespannten wirtschaftlichen Lage die Gelder. Und schließlich müssten Renovierungsarbeiten durchgeführt werden, die den Etat zusätzlich belasten würden.
 
„Es fällt mir nicht leicht, diesen Schritt zu gehen. Der Standort Gera war seit Beginn an eine wichtige Säule unserer Agentur. Mit dem neuen Konzept des Summer Meetings hatten wir gehofft, dem negativen wirtschaftlichen Trend in der Region entgegenwirken zu können. In diesem Jahr geht es leider nicht, wir konzentrieren uns nun langfristig auf 2014,“ so Volker Wulff, Geschäftsführer von EN GARDE Marketing.

Seit 1995 verantwortete Wulff mit seinem Team das Gera Sumer Meeting, wo vier Deutsche Meisterschaften und fünf Riders Tour-Etappen stattfanden. Allerdings will man sich bemühen, dass dies nur eine Pause ist und es im kommenden Jahr weitergeht. Auch sucht der örtliche Reitverein nach einer Lösung, zumindest die Thüringer Landesmeisterschaften und die Bundeschampionatsqualifikationen durchführen zu können.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.