Hickstead: Aortaabriss bestätigt

Erste Untersuchungen  bestätigten die Vermutungen: Der 15-jährige Ausnahmespringhengst Hickstead des kanadischen Olympiasieger Eric Lamaze starb an einem Aortaabriss. AUf youtube gibt es ein Video von einer Pressekonferenz, auf der Lamaze über „seinen“ Hickstead gestern gesprochen hat.

Hickstead, der 15-jährige KWPN-Hengst des kanadischen  Olympiasiegers Eric Lamaze, der beim Weltcupturnier in Verona zusammenbrach, starb wie vermutet an einem Abriss der Aorta. Das gab die Internationale Reiterliche Vereinigung (FEI) heute morgen bekannt. Bei jedem Pferd, das bei einem FEI-Turnier zu Tode kommt, ist eine Autopsie vorgeschrieben. Weitere Tests, warum es zu diesem Abriss kam, werden vorgenommen, mit dem Ergebnis wird in einigen Wochen gerechnet. Die Untersuchungen hätten eine katastrophale Ruptur der Aorta, des wichtigsten Blutgefäßes zur Aorta, ergeben, so FEI-Veterinärdirektor Graeme Cooke, die in wenigen Sekunden zum Herztod geführt habe. Dies komme im Springen sehr selten vor. Während wir alle Möglichkeiten untersuchen, kann es sein, dass wir den Grund für die Ruptur nie finden werden, so Cooke.

In einer Pressekonferenz während des Internationalen Turniers in Toronto stellt sich Lamaze den Fragen der Medienvertreter. Mehrfach musste er mit den Tränen kämpfen. Er sei sich sicher, Hickstead hätte noch während seines Zusammenbruchs darauf geachtet, den Reiter nicht zu verletzen. Es habe keine Anzeichen für einen Kollaps gegeben, Hickstead sei ständig tierärztlich betreut worden. Er war von sehr sehr guter Gesundheit, sagte Lamaze, der mit Hickstead die wichtigsten Prüfungen der Welt gewonnen hat, die Großen Preise von Aachen, Rom, La Baule und Calgary, mit dem er Olympiasieger und WM-Dritter wurde.  Wir haben diesen Sport gewählt, weil wir ihn lieben und weil wir das Tier lieben, sagte Lamaze. Ein Pferd zu verlieren ist nicht so, als ob man einen Hockey- oder Tennisschläger zerbricht. Ein Pferd wie Hickstead hat meine Karriere verändert. Er war alles für mich. Lamaze hofft nun, mit guten Nachwuchspferden den Anschluss im Sport halten zu können. 

Die Pressekonferenz ist auf Youtube aufgezeichnet. 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.