Kein World Dressage Masters-Start für Matthias Rath und Totilas

Totilas und Matthias Rath

Aachen Soers CHIO 13.07.2011 Dressur Training/Warm-Up: Matthias Alexander Rath (GER) und Totilas Foto: Julia Rau Am Schinnergraben 57 55129 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 Rüsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen Geschäftsbedingungen (© Julia Rau)

Nachdem Matthias Rath schon in Frankfurt auf einen Start mit Superstar Totilas verzichten musste, weil der Hengst sich verletzt hatte, kommt nun auch eine Absage für die World Dressage Masters in Florida, das CDI*****-Turnier, das Ende dieses Monats stattfindet.

Kurz vor Weihnachten hatte es noch geheißen, Totilas sei wieder im Training und würde auf seinen Auftritt bei den World Dressage Masters (WDM) vorbereitet. Das hatte Rath gegenüber dressage-news.com erklärt. „Totilas hatte eine kleine Pause aber nun ist er wieder vollkommen in Ordnung“, hieß es damals.

Nun teilte WDM-Organisator Noreen O’Sullivan per Pressemitteilung mit: „Die Besitzer haben das Gefühl, dass das Pferd nicht bereit sein wird für das Turnier, weil es gerade erst wieder leicht gearbeitet wird.“ 

Pferdebesitzer Schockemöhle soll erklärt haben: „Das Pferd ging lahm und wurde vom Tierarzt behandelt. Der Tierarzt hatte angeordnet, dass das Pferd über Weihnachten zehn Tage lang Schritt geführt werden soll. Und jetzt wird er gerade wieder leicht garbeitet. Wir haben wirklich das Gefühl, dass die Zeit zu knapp ist, ihn für das Masters in Top Form zu bringen. Unser Augenmerk gilt dem Pferd und das ist sehr wichtig.“ Zumal die Olympiasaison gerade begonnen habe und es daher umso wichtiger sei, dem Pferd die Zeit zu geben, ganz gesund zu werden.
Bei den World Dressage Masters geht es um ein Preisgeld von 100.000 Euro. Viel Geld, dass die besten Dressurpaare der Welt nach Palm Beach, Florida, lockt. Neben dem US-Dressurstar Steffen Peters und seinem Toppferd Ravel werden unter anderem die britischen Grand Prix-Sieger von London und Mannschaftseuropameister Charlotte Dujardin in Palm Beach an den Start gehen. 
Die Organisatoren haben nun Charlotte’s Trainer und Teamkollegen in der Goldmannschaft von Rotterdam, Carls Hester, gefragt, ob er den nun freien Startplatz von Totilas übernehmen wolle.