Kentucky Springen: Auftakt mittelmäßig

Janne Friederike Meyer mit Lambrasco

Lexingon (USA) Kentucky Horse Park 04.10.2010 Weltreiterspiele/World Equestrian Games SYpringen hier Zeitspringen: Foto ©Julia Rau Am Zollhafen 12 55118 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 RŸsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen GeschŠftsbedingungen (© Julia Rau)

Im Zeitspringen je ein Abwurf für Janne Friederike Meyer und Carsten-Otto Nagel.

Natürlich ist noch gar nichts entschieden in der Springreiter-Weltmeisterschaft. Die beiden ersten deutschen Starter, die nachgerückte Janne Friederike Meyer auf Lambrasco und Carsten-Otto Nagel auf Corradina kamen zwar in guter Zeit aber mit je einem Abwurf ins Ziel. Beide Pferde sprangen überzeugend. Damit lagen sie nach der ersten Hälfte des Starterfeldes auf Rang sechs mit 77,74 Punkten(Nagel) und Rang 11 (81,87). Nagel erklärte sich seinen Fehler mit Schwungverlust zwischen Sprung fünf und sechs, kam zu sechs etwas zu groß und damit zu flach. Aber heute wird die Weltmeisterschaft noch nicht entschieden, sagte er, ich bin einfach froh, dass ich hier dabei bin. Janne Friederike Meyer bedauerte ihren Fehler. Im Grunde hatte ich einen sehr rhythmischen Ritt, und ein gutes Gefühl.

In Führung liegt vorläufig der US-Reiter Mario Deslauriers auf Urico (71,25) vor dem Ungarn Sandor Szasz auf Goldwing (73,24) und dem brasilianischen Weltmeister von 1998, Rodrigo Pessoa auf Rebozo (76,85).

Heute Nachmittag gehen Meredith Michaels-Beerbaum mit Checkmate und Marcus Ehning auf Plot Blue an den Start. Morgen steigt der erste Umlauf im Nationenpreis, Mittwoch abend der zweite unter Flutlicht. Dann erst steht die Siegermannschaft fest.