Kyra Kyrklund wird neue IDRC-Präsidentin

Kyra Kyrklund

Hong Kong (China) Sha Tin Olympische Reiterspiele Dressur 14.08.2008 Dressur Grand Prix Teil II (Mannschaftswertung): Kyra Kyrklund (FIN) und Max nach ihrem Ritt ©Julia Rau Hindenburgstra§e 49 55118 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 RŸsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen GeschŠftsbedingungen (© Julia Rau)

Nachfolgerin von Margit Otto-Crépin als Präsidentin des International Dressage Riders‘ Club (IDRC) wird die Finnin Kyra Kyrklund.

Das bestätigte die sechsfache Olympiateilnehmerin gegenüber ST.GEORG. Am 18. August war sie von den Mitgliedern des IDRC gewählt worden. Als ihr wesentliches Ziel nannte die Finnin, die Arbeit ihrer Vorgängerin, Margit Otto-Crépin, fortzusetzen. So möchte Kyrklund unter anderem den Einfluss der Reiter im Dressurkomitee des Weltreiterverbands (FEI) verbessern. Derzeit hat der IDRC einen Sitz im Dressurkomitee, den momentan noch Margit Otto-Crépin inne hat und zumindest bis zu den Neuwahlen 2011 auch behalten will. Wichtige Themen, bei denen die Reiter gerne mehr mitreden würden, seien laut Kyrklund beispielsweise die Art der Richterausbildung, die olympische Formel oder Austragungsorte von Wettkämpfen.
Die meisten der Spitzenreiter im internationalen Dressursport gehören dem IDRC an. Kyra Kyrklund ist für sie nicht nur in sportlicher Hinsicht eine alte Bekannte. Als ihre Repräsentantin haben sie sie bereits in ihrem Amt als Vizepräsidentin des IDRC kennenlernen können, das sie seit April diesen Jahres inne hatte.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.