Lanaken: Starke Holländer, weiterer Erfolg für Denis Nielsen

Denis Nielsen (25), Sieger der Premiere des Deutschen U25 Springpokals 2014 und Gewinner des NRW-Preises in Dortmund 2015, ist auf dem besten Weg, sich im großen Sport zu etablieren. Gestern wurde er gegen starke Konkurrenz Dritter im Großen Preis von Lanaken.

Gewinner des Großen Preises in der Dritten Woche des Z-Festivals auf dem Gestüt Zangersheide in Lanaken war Gert-Jan Bruggink auf dem zwölfjährigen AES-Wallach Vampire v. Marome-Voltaire nach einer fehlerfreien 36,28 Sekunden-Runde im Stechen. Zweiter war Harrie Smolders mit dem wunderbaren BWP-Hengst Emerald v. Diamant de Semilly-Carthago (36,46 Sekunden).

Denis Nielsen belegte Platz drei dank einer fehlerfreien 38,94 Sekunden-Runde. Er hatte den neunjährigen Hengst Cashmoaker v. Calido-Lafitte gesattelt. Mit dem Deutschen Sportpferd konnte der Bereiter von Gestüt Sprehe in diesem Jahr bereits den Preis von Nordrhein-Westfalen in Dortmund für sich entscheiden.

Zweitbester Deutscher dieses Springens war Tobias Thoenes auf Velvet Brown, einer Holsteiner Stute v. For Pleasure-Concerto II. Die beiden kamen fehlerfrei ins Ziel des Stechens, hatten sich aber viel Zeit gelassen, so dass sie am Ende Siebte wurden. Noch im Geld waren auch Marco Kutscher mit Coco (zehnjähriger AES-Wallach v. la Poco-Calato) auf Rang elf (4/46,74) und Sebastian Adams mit Cordalis (achtjähriger Holsteiner v. Corrado-Lansing) als Zwölfter (8/42,95).

Weitere Ergebnisse

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.