Liebling für die DomRep

Carl Hester und Liebling II bei den Weltreiterspielen 2010

Lexington (USA) Kentucky Horse Park 28.09.2010 Weltreiterspiele/World Equestrian Games Dressur Grand Prix (Mannschaftswertung): Carl Hester (GBR) und Liebling Foto ©Julia Rau Am Zollhafen 12 55118 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 RŸsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen GeschŠftsbedingungen (© Julia Rau)

Carls Hesters Weltmeisterschaftspferd Liebling II hat eine neue Aufgabe: Er soll der Dressurreiterin Yvonne Losos de Muñiz aus der Dominikanischen Republik einen Startplatz bei den Olympischen Spielen 2012 bescheren.

Mit dem Holsteiner Lorentin-Sohn Liebling II gehörte Carl Hester zu den Teams, die jeweils Silber bei den Europameisterschaften 2009 und den Weltreiterspielen 2010 holten. Yvonne Losos de Muñiz hat Anteile an dem Wallach erworben. Der Kanadier John Risley hatte den Wallach 2010 gekauft, weil er der kanadischen Dressurreiterin Cheryl Meisner ermöglichen wollte, sich für die Weltreiterspiele zu qualifizieren. Der Plan misslang. Daraufhin bot Risley Carl Hester an, Liebling bei den Weltreiterspielen zu reiten. Dem kam das sehr gelegen, weil sein heutiges Spitzenpferd, Uthopia, zu diesem Zeitpunkt noch zu jung für ein solches Championat war. Mit Leibling trug Hester zur Silbermedaille der Briten in Kentucky bei.

Nun also soll Liebling dafür sorgen, dass die Dominikanische Republik einen Vertreter auf das Londoner Olympiaviereck schicken kann. Gegenüber eurodressage.com sagte Lieblings neue Reiterin: „Ich bin begeistert über die Möglichkeit, ein erfahrenes, talentiertes Grand Prix-Pferd wie Lenny in der kommenden Saison in Florida vorstellen zu können. Carl hatte mir schon seit einiger Zeit gesagt, dass Lenny perfekt zu mir passen würde, weil er und ich ähnlich reiten. Und er hatte absolut recht. Lenny und ich haben uns vom ersten Moment an verstanden.“

Quelle

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.