Mannheim: Großer Preis „Badenia“ an Andreas Brünz

Ihn hatten nicht viele auf der
Rechnung: Der 43-jährige Andreas Brünz aus dem Schwarzwald sicherte sich im
Sattel des ehemaligen Bundeschampions Lumos (v. Lordanos-Noble Roi xx) die
Badenia, den Großen Preis des Mannheimer Maimarktturniers. 

Den beiden gelang der einzige fehlerfreie Ritt im Normalparcours (80,88 Sekunden). 15.000 Euro hat Brünz dafür kassiert. Das Nachsehen hatte Alois Pollmann-Schweckhorst auf Chacco-Blue. Ein Abwurf in 78,19 Sekunden lautete ihr Endergebnis. Platz drei ging an Manfred Marschall mit Vacharco (4/78,22).

 

Weitere Infos: www.reiter-verein-mannheim.de

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.