Marbach: Ostholt hält Top-Form auch im Gelände

Nach sicherer runde Deutscher Meister der Berufsreiter: Frank Ostholt und Air Jordan

Marbach 10.05.2008 Internationale Vielseitigkeit CIC***: der Sieger Frank Ostholt (GER) und Air Jordan beim !Wassereinsprung! ©Julia Rau Hindenburgstra§e 49 55118 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 RŸsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen GeschŠftsbedingungen (© Julia Rau / www.rauphoto.de)

Frank Ostholt gab beim ersten Drei-Sterne-CIC der Saison in
Marbach seine Führung nach Dressur und Springen mit Air Jordan auch im Gelände
nicht mehr ab. Nach einer flüssigen, schnellen Runde kam das Paar nach 6,31
Minuten ins Ziel und war damit nur eine Sekunde über der erlaubten Zeit. Damit wurde er auch Deutscher Meister der Berufsreiter.

Der Endstand für Ostholt beträgt 40,80 Strafpunkte. Zweiter und Vizemeister der Deutschen Berufsmeister wurde Michael Jung mit Miss Meller TSF. Sie benötigten 6,32 Minuten für den anspruchsvollen, aber gut zu reitenden Geländekurs und hatten am Ende 43,30 Strafpunkte auf dem Konto. Mit seinem zweiten Pferd, La Biosthetique Sam, blieb Jung mit 6,29 Minuten als einziger Teilnehmer innerhalb der erlaubten Zeit und platzierte sich als Dritter. Frank Ostholt belegte mit Mr. Medicott auch noch Platz Vier. Fünfter und damit Dritter in der Wertung der Berufsreiter wurde Dirk Schrade mit Huskey, denen eine tadellose Geländerunde in 6,32 Minuten gelang. Julia Mestern und Schorsch platzierten sich mit einem sehr guten Auftritt im Gelände als Sechste. Beste Ausländerin war die Belgierin Karin Donckers mit Rose S Merlin auf dem siebten Platz. Hinrich Romeike und sein Marius kamen nach einer flüssigen Runde auf den zehnten Platz. Ingrid Klimke forderte von ihrem Butts Abraxxas ebenfalls nicht das Letzte und wurde Zwölfte.
Strahlendes Wetter und ein gut präpariertes Geläuf boten beste Bedingungen. Fünf Reiter beendeten den Geländekurs nicht. Es gab nur wenige Stürze, die aber ohne schwere Folgen für die Beteiligten blieben.
Sabine Neumann

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.