Änderung beim E-Mail-Versand von Nennung-Online

10-12-d2727-hof-kasselmann-dressurviereck1_large

Symbolbild (© Toffi)

Wie die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) bekannt gegeben hat, ist zum neuen Jahr eine Änderung bei dem Versand von E-Mails des Portals Nennung-Online in Kraft getreten.

Damit weniger E-Mails von Nennung-Online, dem Turniersportservice der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), bei E-Mail-Adressen großer Anbieter wie GMX und Web.de im Spamordner landen, ist ab sofort eine Bestätigung der registrierten E-Mail-Adresse nötig, damit Nennung-Online E-Mails an diese Adresse versendet. Mithilfe dieses sogenannten Opt In-Verfahrens landet die elektronische Post dann gezielt im Posteingang des Adressaten.

Alle Anwender von Nennung-Online haben ab sofort auch die Möglichkeit, ihre E-Mail-Einstellungen zu verwalten (das geht hier). Zum Beispiel können sie festlegen, dass sie keine E-Mails von Nennungen mehr bekommen möchten, wohl aber wichtige „Systemmails“ zu Jahresturnierlizenzen erhalten möchten.

Wer die E-Mail-Adresse nicht bestätigt, kann die nicht versendete elektronische Post dennoch einsehen, und zwar unter „Mein Konto“ in der Rubrik „Nachrichten“.

Auch interessant