DISTANZ – Unfall mit tragischem Ausgang, UPDATE: FEI-Statement zu den Umständen

Claudia Romero Chacon aus Costa Rica und ihr Pferd Dorado hatten einen tragischen Unfall auf der ersten Runde des Distanzrennens, das heute Morgen in aller Frühe in Sartilly gestartet war. Die Reiterin überlebte, doch für das Pferd hatte der Sturz fatale Folgen.

Das Unglück ereignete sich kurz nach halb neun Uhr Morgens nur 400 Meter vor dem ersten Checkpoint. Für das Pferd endete der Sturz tödlich. Die Reiterin ist verletzt, war aber bei Bewusstsein und wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Weltreiterverband will schnellstmöglich berichten, sobald mehr über ihren Zustand bekannt ist.

Nach Informationen des Weltreiterverbands FEI kam es zu dem Unfall, weil das Pferd in einem bewaldeten Streckenabschnitt mit dem Kopf gegen einen Baum geprallt war. Dabei soll es eine Kopfverletzung erlitten haben, der es auf der Stelle erlegen ist. Es gebe keinerlei Hinweise, dass das Pferd vor dem Unglück gerutscht sei.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.