DOKR: Aktivenvertreter der Kaderreiter gewählt, Ausschussvorsitzende vorgeschlagen

pvh-190406-wcf-dressur kuer-9087_-min

Weltcup-Finale 2019: Helen Langehanenberg und Damsey. (© Pauline von Hardenberg)

Alle unter dem Dach des Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) vereinten Pferdesportdisziplinen waren aufgefordert, neue Aktivensprecher zu wählen sowie neue Ausschussvorsitzende vorzuschlagen. Bei den Aktivensprechern gab es Zuwachs.

Erstmals durften die Nachwuchsreiter eigene Vertreter wählen. Das bedeutet, dass es nun in jeder Disziplin einen Aktivensprecher des Olympia-, Perspektiv- und U25-Kaders gibt sowie einen für die U21-Kader. Hinzu kommen noch jeweils zwei Stellvertreter in allen Disziplinen. Dazu DOKR-Geschäftsführer Dr. Dennis Peiler: „Die Disziplinausschüsse sind seit 2010 in zwei Arbeitsgruppen unterteilt: Spitzensport und Nachwuchssport. Da ist es nur sinnvoll, dass in jeder Gruppe ein Vertreter der Aktiven mitwirken kann. Im Springen und in der Dressur haben wir das schon so getestet und dort hat sich als sehr bereichernd erwiesen.“

Dressur

Helen Langehanenberg löst Reitmeister Hubertus Schmidt als Aktivensprecherin der Dressurreiter ab. Schmidt wird ihr Stellvertreter. Sprecherin der jungen Garde der U21-Jährigen wird Lia Welschof, die ja als Juniorin und Junge Reiterin diverse Medaillen bei Europameisterschaften gewonnen hat – ebenso, wie ihre neue Stellvertreterin, Semmieke Rothenberger.

Als Vorsitzender des DOKR-Dressurausschusses wurde erneut Klaus Roeser vorgeschlagen. Er, wie auch die Kollegen aus den anderen Disziplinen, müssen nun noch von der DOKR-Mitgliederversammlung bzw. durch den Vorstand Sport im Amt bestätigt werden.

Springen

Bei den Springreitern wurde Präsidiumsmitglied Holger Wulschner im Amt bestätigt. Sein neuer Stellvertreter ist Mario Stevens. Laura Klaphake war vier Jahre lang gewissermaßen inoffizielle U21-Vertreterin. Die erste offizielle Besetzung dieses Postens heißt nun Justine Tebbel. Ihr zur Seite steht Max Haunhorst.

Auch die Springreiter wollen ihrem Ausschussvorsitzenden die Treue halten und haben erneut Peter Hofmann vorgeschlagen. Der Mannheimer ist bekanntlich auch im FN-Präsidium für den Bereich Spitzensport verantwortlich.

Vielseitigkeit

Kontinuität wird auch bei den Buschreitern groß geschrieben. Olympiareiterin Dr. Annette Wyrwoll, Tierärztin aus Bayern und als solche auch als Medizinexpertin der St.GEORG-Leser bekannt, wurde von ihren Kollegen wiedergewählt. Ihre Stellvertreterin ist Ingrid Klimke. Neuer U21-Sprecher wurde Jerôme Robiné mit Antonia Baumgart als Vize an seiner Seite.

Was den Ausschussvorsitz angeht, würden die Buschreiter gerne erneut Dr. Jens Adolphsen an ihrer Seite haben.

Voltigieren

Longenführerin Simone Drewell wurde ebenso im Amt als Aktivensprecherin der Voltigierer bestätigt wie Torben Jacobs für den Bereich U21. Stellvertreter der Senioren ist nun Erik Heine, Vize des Nachwuchses Andreas Bäßler.

Was den Vorsitz angeht, wünschen die Voltigierer sich, dass Kerstin Nimmesgern das Amt von Jochen Schilffarth übernimmt.

Para-Dressur

Steffen Zeibig, der die deutschen Farben schon diverse Male bei Championaten vertreten hat, ist als Aktivensprecher der Para-Dressurreiter bestätigt worden. Regine Mispelkamp bleibt seine Stellvertreterin.

Und auch in Sachen Vorsitz wäre es der Wunsch der Para-Athleten, dass Jan-Holger Holtschmit seinen Posten behält.

Distanz

Die Distanzreiter haben Ursula Klingbeil zu ihrer Sprecherin gemacht mit Anne Wegner als Vize an ihrer Seite. Die Nachwuchsreiter wählten Moira Al Samarrai zur Vertreterin ihrer Interessen. Ihre Vertreterin ist Jule Klingbeil.

Fahren

Bei den Fahrern gibt es einen Aktivensprecher je Anspannungsart. Der ehemalige Weltmeister Christoph Dieker ist nun Vertreter der Einspännerfahrer. Arndt Lörcher, unter anderem Bronze-Gewinner mit der Mannschaft bei der WM 2019, ist Sprecher der Zweispännerfahrer. Und René Poensgen setzt sich in Zukunft für die Belange der Kollegen mit Vierspännern ein.

Für die Fahrer mit Ponys fungiert nun der Weltmeister der Pony-Vierspänner, Steffen Brauchle, als Vertreter sämtlicher Anspannungsarten. Der Nachwuchs kann sich mit all seinen Anliegen nun an Carl Holzum wenden, der zum U21-Aktivensprecher für alle Anspannungen gewählt wurde.

Und schließlich soll Rainer Bruelheide die Nachfolge des verstorbenen Rudolf Temporini als Ausschussvorsitzender antreten.