FEI streicht restliche UAE-Distanzrennen

Beim ersten Meeting der Vorstandsetage des Weltreiterverbands FEI unter Vorsitz des neuen Präsidenten Ingmar de Vos und Generalsekretärin Sabrina Zeender wurden die letzten beiden für März geplanten Distanzrennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten abgesagt.

Es sei eine „Notfallmaßnahme, um das Wohlergehen der Pferde zu schützen und die Integrität der FEI-Regeln und Vorschriften zu bewahren.“ Der Schritt folgt einem Auftrag des FEI Präsidiums an den Vorstand, unverzüglich die Tierschutzfälle und Regelverstöße gegen die FEI-Vorschriften in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu untersuchen. Der Vorstand wird dann seine Empfehlungen an das Präsidium geben.

Ingmar de Vos erklärte im Anschluss an das Meeting: „Wir werden dies zu unserer obersten Priorität machen und schnellstmöglich unsere Schlussfolgerungen ziehen, so dass unsere Empfehlungen dem Präsidium zur sofortigen Prüfung vorgelegt werden können.“

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.