Hoppegarten: Grocer Jack setzt sich unter Alexander Pietsch im Preis der Deutschen Einheit durch

Grocer Jack siegt unter Alex Pietsch im pferdewetten.de – 31. Pr.d. Deutschen Einheit Gr.3

Grocer Jack siegt unter Alexander Pietsch im 31. Preis der Deutschen Einheit in Hoppegarten. (© marcruehl.com)

Im 31. Preis der Deutschen Einheit hatten der Topfavorit Grocer Jack und sein Jockey Alexander Pietsch die Nase vorn. 8.000 Zuschauer waren bei dem Galopprennen live mit dabei.

Mit einer Quote von 2:1 gewann der vierjährige Hengst aus dem Stall von Waldemar Hickst in Köln erwartungsgemäß das Rennen über 2.000 Meter. Dabei hielt sich der Oasis Dream-Sohn Grocer Jack unter Alexander Pietsch das Rennen über hinter der fünfjährigen Stute Stex v. Lord of England mit Thore Hammer-Hansen auf, um dann aber bei der Entscheidung anzugreifen. Auf den letzten Metern dann konnte Grocer Jack aus der Zucht und im Besitz von Dr. Christoph Berglar noch deutlich davonziehen. Das Preisgeld für den Sieg betrug 30.000 Euro.

Jockey Alexander Pietsch verbuchte damit seinen 1.194. Sieg und sagte im anschließenden Interview: „Die Anspannung, auf dem Favoriten zu sitzen, war schon da, muss ich zugeben. Das das heute hier vor meinen eigenen Leuten geklappt hat, ist schon eine tolle Sache.“

Der Rest der Teilnehmer kam mit klarem Abstand hinter dem erst- und zweitplatzierten Pferd ins Ziel. Die vierjährige Makfi-Tochter Chilly Filly landete auf dem dritten Rang, gefolgt von den Mitfavoriten No Limit Credit v. Night of Thunder und Only the Brave v. Iffraaj.

Der Inhaber der Rennbahn Hoppegarten, Gerhard Schöningh, zog ein positives Fazit von dem Highlight des Renntages am 3. Oktober: „Das war ein absoluter Sahnerenntag. Der Wettergott ist wieder einmal Hoppegartener und der pferdewetten.de 31. Preis der Deutschen Einheit hat mit Grocer Jack einen verdienten Sieger. Dieser Renntag, am 3. Oktober, ist für mich immer etwas Besonderes. Die Deutsche Einheit hat mein Leben verändert. Ohne sie wäre ich nicht in Hoppegarten und würde nicht in Berlin leben. Dass heute 8.000 Zuschauer dabei waren, freut mich sehr.“

Großes Finale der Saison am 31. Oktober 2021

Noch einmal haben Interessierte die Möglichkeit, in dieser Saison einen Renntag in Hoppegarten live mitzuerleben. Das Programm sieht dafür ganze zehn Rennen vor. Zu den Tickets und mehr Informationen gelangen Sie hier.

Auch interessant