Horses & Dreams meets Denmark – der Countdown läuft!

Vom 20. bis 24. April eröffnen die Horses & Dreams die grüne Saison. Dieses Jahr halten die Wikinger, Hot Dogs und rot-weiße Flaggen Einzug in in Hagen a.T.W. Denn das Partnerland des ersten Saisonhöhepunktes im Olympiajahr ist Dänemark.

In Hagen kommt es traditionell zu einem ersten Kräftemessen zum Auftakt der Turniersaison. Wie haben die Pferde den Winter überstanden (vor allem diejenigen, welche die Hallensaison ausgelassen haben)? Welches sind die Newcomer der Saison, die sich in Nürnberger Burg-Pokal- und Louisdor-Preis-Qualifikation für die Dressur- und in der Youngster-Tour der Springpferde messen? Am Wochenende vom 20. bis 24. April gibt es Antworten auf diese Fragen.

Die Teilnehmerliste ist auf jeden Fall viel versprechend. Auf dem Dressurviereck kommen aus dem Partnerland beispielsweise die vierfache Nachwuchseuropameisterin Cathrine Dufour und ihr Erfolgspferd Cassidy. Die beiden haben im Dezember gemeinsam den Sprung in den „großen“ Grand Prix-Sport geschafft und treten in der CDI4*-Tour an. Ein Wiedersehen gibt es mit einem der viel versprechendsten Paare der letzten Jahre aus Dänemark: Nanna Skodborg Merrald und Millibar. Die beiden waren 2013 hoch erfolgreich in der internationalen U25-Tour und gaben in der Hallensaison einen viel versprechenden Einstand bei mehreren Weltcupturnieren. Doch dann zog der nun 15-jährige Wallach sich Anfang 2014 eine schwere Verletzung zu, von der er sich erst jetzt vollständig erholt hat. In Hagen soll er erstmals seit gut zwei Jahren wieder auf einem internationalen Viereck gehen.

Aus Deutschland haben die CDI-Tour genannt (alphabetisch): Anabel Balkenhol, Kristina Bröring-Sprehe, Bernadette Brune, Beatrice Buchwald, Kathleen Keller, Fabienne Lütkemeier, Victoria Michalke, Sanneke und Sönke Rothenberger, Hubertus Schmidt, Dorothee Schneider, Charlott-Maria Schürmann, Jessica von Bredow-Werndl und Isabell Werth. Das Tolle: Sie haben alle ihre Toppferde genannt. Es wird also ein Wiedersehen geben mit Dablino, Desperados, D’Agostino, Unee BB, Imperio, Cosmo usw.

Aus Großbritannien kommt unter anderem Laura Tomlinson, für die die Horses & Dreams mit ihrem Erfolgspferd Mistral Hojris traditionell ein gutes Pflaster waren. Dieses Jahr hat sie unter anderem die unter Anabel Balkenhol in der kleinen Tour hoch erfolgreiche Rosalie B mit dabei, die von ihrem Trainer Klaus Balkenhol selbst gezogen worden ist.

Schweden wird unter anderem vertreten durch Therese Nilshagen mit dem Star vom Dressurpferde Leistungszentrum Lordbergen, Dante Weltino.

Springen

Im Parcours werden die deutschen Farben unter anderem vertreten durch Marcus Ehning, Janne Friederike Meyer, Katharina Offel, Mario Stevens, Patrick Stühlmeyer, André Thieme, David Will, Holger Wulschner und viele andere. Der Olympiasieger und zweifache Weltcupsieger Steve Guerdat (SUI) wird anreisen. Die US-Farben halten die beiden Amazonen Lucy Davis und Reed Kessler hoch. Constant van Paesschen kommt aus Belgien, José María Larocca aus Argentinien, Pedro Veniss aus Brasilien, Lars Bak Andersen und Søren Pedersen aus dem Partnerland.

Alle Infos finden Sie unter www.horsesanddreams.de.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.