Keine „Partner Pferd“ Leipzig 2021 – dafür Weltcup-Finals 2022!

Leipzig – Partner Pferd 2019

Christian Ahlmann mit Caribis Z, Sieger im Weltcup-Springen der Partner Pferd 2019. (© Lafrentz)

Die En Garde Marketing GmbH hat heute eine gute und eine (zugegebenermaßen nicht überraschende) schlechte Nachricht für alle Fans des Leipziger Hallenturniers „Partner Pferd“.

Eigentlich wäre heute Auftakt der 24. Partner Pferd in den Leipziger Messehallen gewesen. Doch die nach wie vor hohen Corona-Infektionszahlen haben die Durchführung des Weltcup-Qualifikationsturniers unmöglich gemacht. „Unter diesen Bedingungen geht es einfach nicht, auch wenn wir das sehr bedauern“, fasst En Garde-Chef und Turnierleiter Volker Wulff zusammen.

Im November gab es noch Hoffnung. Martin Buhl-Wagner, der Geschäftsführer der Leipziger Messe, berichtet: „Wir haben alles versucht, um den Alternativtermin 2021 zu halten und die Vorfreude der Fans war in den hohen Vorverkaufszahlen bereits deutlich spürbar.“

Aber er und Wulff sind sich einig: Gesundheit gehe vor! „Nach den Entwicklungen der vergangenen Wochen war eine Absage die einzig richtige Entscheidung“, so Buhl-Wagner weiter.

Der Blick geht auf 2022

Stattdessen konzentrieren die Leipziger Macher sich nun auf 2022, wenn Leipzig wie schon in 2011 Schauplatz der Weltcup-Finals in Springen, Dressur und Fahren sein wird.

Volker Wulff verspricht: „Auf dem Weg dorthin werden wir versuchen, immer wieder kleine Highlights zu setzen, um schon frühzeitig in Stimmung zu kommen. Und ich denke, dass alle Reitsportfans sich nach der langen Turnierpause doppelt und dreifach auf dieses Event freuen können. Wir wollen dann ein echtes Pferdefest erleben.“

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.