Lenklarer Reitertage 2019: Goldene Reitabzeichen und Besuch vom Osterhasen (mit Bildergalerie)

Lenklar 2019 Decke

(© Tatjana Schäfer)

Bei traumhaften Frühlingswetter fand das zweite Turnierwochenende der Lenklarer Reitertage 2019 in Werne statt. Da ließ es sich auch der Osterhase nicht nehmen, persönlich auf der Anlage von Familie Gripshöver vorbeizuschauen. Das Goldene Reitabzeichen erhielten gleich zwei junge Damen.

Mehrere tausend Zuschauer hatten den Weg zu den Lenklarer Reitertagen 2019 nach Werne gefunden. Sportlicher Höhepunkt war eindeutig der Große Preis am Montag, den Europameister Marco Kutscher vor Felix Haßmann gewinnen konnte. Zum ersten Mal wurde die Prüfung als S****-Springen ausgerichtet, der Sieger durfte sich über 12.500 Euro Preisgeld und einen neuen Maßsattel freuen.

Die jungen Springreiterinnen Marie Ligges und Lara Weber werden das Wochenende wohl aus einem ganz besonderen Grund in Erinnerung behalten: Beide bekamen im Rahmen des Turniers ihr Goldenes Reitabzeichen verliehen. Schon 2017 hatte Marie Ligges, Enkelin des Mannschafts-Olympiasiegers Fritz Ligges, das HGW-Bundesnachwuchschampionat und den Goldenen Sattel in Leipzig gewinnen können. Die Lenklarer Reitertage hatte sich die 20-Jährige ganz bewusst für diesen Anlass ausgesucht: „Das hier ist mein Lieblingsturnier.“ Markus Merschformann, Bundestrainer der Junioren und Jungen Reiter, überreichte das Goldene Reitabzeichen an die angehende Pferdewirtin. Familie, Freunde und sogar ein vierbeiniger Gratulant nahmen an der Ehrung teil: Auf Pony Baghira hatte Marie Ligges ihre ersten Springreiterwettbewerbe bestritten.

Auch Lara Weber hatte sich extra die Lenklarer Reitertage für die Verleihung des Goldenen Reitabzeichens gewünscht. Schließlich hat die 22-jährige in Werne nicht nur vor Jahren ihre ersten Erfolge in E- und A-Springen gefeiert, sondern auch später in der schweren Klasse. Zudem ist die Sportsoldatin aus Warendorf eng mit der Familie Gripshöver verbunden. Das Goldene Reitabzeichen überreichte ihr Landestrainer Klaus Reinacher. Ein besonderes Dankeschön richtete Lara Weber anschließend an ihre Eltern: „Ihr wart gefühlt bei jedem Turnier dabei.“

Eine Familienangelegenheit

Leonie Gripshöver, Hausherrin und Ehefrau von Lutz Gripshöver, machte sich selbst das schönste Geschenk zu ihrem 40. Geburtstag am Sonntag: Auf Stute Batida gewann sie eine L-Dressur auf Kandare. Am Ostermontag setzte das Paar mit einem Sieg in der M-Dressur noch einen oben drauf. Vater der achtjährigen Westfalenstute ist übrigens Balous Bellini, der wiederum unter Lutz Gripshöver am gleichen Wochenende im Parcours unterwegs war.

Das Championat von Werne am Sonntag sicherte sich Julius Reinacher mit Contagia. Ein Sieg, mit dem der Sohn von Klaus Reinacher gar nicht gerechnet hatte, zumal es sein erster Start mit der zehnjährigen Stute in einem S***-Springen war: „Ich bin überglücklich, Contagia ist heute überragend gesprungen und sie ist ein grundschnelles Pferd.“ Der 20-Jährige absolviert momentan eine Ausbildung zum Bürokaufmann bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Warendorf.

Alle Ergebnisse der Lenklarer Reitertage 2019 finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.