Olympia ohne Zuschauer

Skizze-Tokio-Olympia-2021-reitstadion.jpg

Skizze des Reitstadions von Tokio, Olympia 2021 (© www.tokyo2020.com)

Keine Zuschauer bei Olympischen Spielen – jetzt ist es amtlich. Die Athletinnen und Athleten werden vor nahezu leeren Rängen um Medaillen kämpfen. Die japanische Regierung schließt Zuschauer bei Olympia wegen steigender Ansteckungszahlen aus.

Zuschauer aus dem Ausland waren schon länger ausgeschlossen. Nun wird es auch kein japanisches Publikum auf den Rängen der Sportstätten bei den Olympischen Spielen geben. Aufgrund der Corona-Pandemie hat dies die japanische Regierung beschlossen.

Die japanische Olympiaministerin Tamayo Marukawa hat dies heute mitgeteilt. Zuvor hatten Delegationen des Internationalen Olympischen Komitees, alle voran IOC-Präsident Thomas Bach, mit Vertretern der Stadt Tokio und der japanischen Regierung sowie der Organisatoren beraten.

Tokio hat ca. 9,6 Millionen Einwohner, der Großraum Tokio-Yokohama sogar 38 Millionen. Japans Ministerpräsident Yoshihide Suga hatte den bereits geltenden Corona-Notstand für die Hauptstadt-Region bis zum 22. August verlängert. Das bedeutet allerdings keinen rigorosen Lockdown, sondern ein Karaoke-Verbot. Auch der Alkoholausschank ist untersagt und Restaurants müssen früher schließen. In den vergangenen Tagen wurden bis zu 900 Neuinfektionen pro Tag allein im Großraum Tokio registriert. Derzeit sind noch recht wenige Japaner geimpft.