Organisatoren planen Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele wohl für Juli 2021

Tokio-2021

Werden die Olympischen Spiele nun doch verschoben? (© www.tokyo2020.org/St.GEORG)

Die New York Times berichtet unter Berufung auf Informationen aus Insiderkreisen, dass die Olympia-Organisatoren in Japan bereits einen konkreten Termin für die Eröffnungsfeier der aufgrund der Corona-Pandemie verschobenen Spiele in 2021 im Auge haben.

Und zwar sollen die verschobenen Olympischen Spiele 2020 – den Titel sollen sie ja behalten – am 23. Juli 2021 in Tokio eröffnet werden und bis Anfang August laufen. So jedenfalls die Informationen der New York Times. Auch japanische Medien berichten über den 23. Juli als Auftakt der Spiele. Die Eröffnungsfeier sei dann für den 24. Juli angesetzt, so die New York Times.

So oder so, scheint man es also beim Zeitraum Ende Juli/Anfang August belassen zu wollen – das bietet sich einerseits an. Schließlich hatten sich sämtliche Sportverbände mit ihrer Planung ja schon für dieses Jahr auf diese Tage eingestellt und ihre Sichtungen, Qualifikationen usw. drum herum geplant.

Es bliebe dann allerdings dabei, dass die Spiele während der heißesten Zeit des Jahres in Tokio stattfinden. Wie die New York Times berichtet, tagt das IOC heute, um die Angelegenheit zu diskutieren. Ursprünglich hatte es geheißen, es würde Wochen dauern, bis der neue Termin bekanntgegeben werden kann. Nun soll es doch wesentlich schneller gehen.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.