Rekordbeteiligung an den Weltreiterspielen 2014

Am 1. April wurden erstmals die Nationen bekannt gegeben, die an den Weltreiterspielen 2014, die vom 23. August bis 7. September in der Normandie teilnehmen wollen. Es sind mehr als jemals zuvor.

2006 in Aachen waren 59 Nationen mit dabei. 2010 in Kentucky waren es 58. Die Normandie-Organisation erklärt den Zuwachs einerseits damit, dass das Mega-Event in diesem Jahr wieder in Europa stattfindet und andererseits mit der zunehmenden Begeisterung für den Reitsport weltweit. Laurent Cellier, der Sportdirektor im Organisationsstab der Weltreiterspiele erklärte: „Die Anzahl der Nationen, die an den Alltech FEI World Equestrian Games 2014 in der Normandie teilnehmen wollen, zeigt den Enthusiasmus, den dieses Event hervorruft und bestätigt, dass der Reitsport auf der ganzen Welt wächst. Wir sind begeistert, dass all diese Nationen im Sommer in der Normandie zusammenkommen. 144 Tage (jetzt nur noch 142, Anm. d. Red.) vor dem Event konzentriert sich das Organisationskomitee weiterhin, um sie auf die bestmögliche Weise in der Normandie zu empfangen.“

Unter den 72 teilnehmenden Nationen sind neun, die an allen acht Disziplinen teilnehmen wollen: Deutschland, Australien, Österreich, die Vereinigten Staaten, Frankreich, Großbritannien, die Niederlande, Tschechien und die Schweiz. Ihr WEG-Debüt geben Tunesien, Costa Rica, und Thailand. Alle Nationen, die ihren Teilnahmewunsch erklärt haben, finden Sie hier.

Die endgültige Liste der teilnehmenden Nationen sowie die Anzahl der Athleten werden am 21. Juli bekannt gegeben.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.