Test der EQUI-LEAGUE Online-Turniere „voller Erfolg“

EquiLeaguelogo1500x1000pLogo

So jedenfalls berichten die Veranstalter En Garde Marketing und EQUI-SCORE, die sich für das Projekt EQUI-LEAGUE zusammengetan haben, um im großen Stil Online-Turniere zu veranstalten. Am Samstag war der erste Live-Test.

Aktuell befindet sich das Projekt noch in der Erprobungsphase. Letztes Wochenende wollten die Macher im Live-Test herausfinden, welche Stellschrauben noch zu justieren sind und haben eine erste Ausschreibung gewagt. Die Resonanz sei groß und positiv gewesen, heißt es von EQUI-LEAGUE.

„Das war aufregend und es war ein voller Erfolg“, so Mario Cron, Gesellschafter der EQUI-LEAGUE GmbH.

Beim ersten öffentlichen Test eines Turniers auf der Online-Plattform EQUI-LEAGUE hatten deutschlandweit 90 Paare genannt und somit 45 Gigabyte Videomaterial produziert, das dann aus- und bewertet wurde.

„Wir hatten einen reibungslosen Ablauf und haben viel positive Resonanz bekommen“, berichtet Volker Wulff, im analogen Turniersport unter anderem Macher des Leipziger Weltcups, des Hamburger Derbys und des Global Champions Tour-Turniers in Berlin und ebenfalls Gesellschafter beim Online-Turnierportal.

„Gerade die Dressurprüfungen waren sehr gefragt“, hat er festgestellt und verrät, dass EQUI-LEAGUE bereits dabei ist, die nächsten Turniere und auch Serie zu konzipieren.

In den Dressurprüfungen habe man Starterfelder gesehen, die einem regulären Turnier in nichts nachgestanden hätten, und in denen sowohl Profis als auch Amateure wie auch Nachwuchsreiter dabei waren.

Neben wichtigen Erkenntnissen für die weiteren To Do-Listen sind zudem noch 250 Euro Spendengelder aus den Teilnahmegebühren gesammelt worden, die dem Verein „Pferde für unsere Kinder e.V.“ zugutekommen.

Im Springen ist noch Luft nach oben

Während die Dressurprüfungen bereits sehr gut angenommen wurden und auch die „teilnehmenden Springreiter sich positiv geäußert haben zu den angebotenen Springpferde- und Stilspringprüfungen, sieht Volker Wulff im Parcours noch Entwicklungspotenzial.

„Wir glauben, dass mit unseren praktischen Video-Tutorials noch mehr Springreiter angesprochen werden und sehen, was für eine tolle Alternative Online-Turniere in der turnierfreien Zeit bieten“, so Volker Wulff.

Das Angebot an Springprüfungen solle aber auch noch ausgearbeitet werden, ergänzt Mario Cron: „Neben möglichen Lösungen für die exakte Vermessung des Parcours, stellt das Thema Zeitmessung eine besondere Herausforderung dar, an der wir bereits intensiv arbeiten und mögliche Lösungen testen.“

Schon bald ist das nächste Online-Testturnier geplant. Teilnehmen können alle, die sich bei EQUI-LEAGUE kostenlos registrieren, wieder Lust auf Turnierfeeling haben und durch ihre Teilnahme und ihr Feedback das Online-Turnierportal weiterentwickeln möchten.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.