Trotz Corona-Einschränkungen: Nachwuchskader Einzelvoltigieren aufgestellt

Bildschirmfoto 2020-11-19 um 09.27.25

Auch Mona Pavetic aus Neuss ist in den Nachwuchskader I berufen worden. (© Instagram/ @mona.pavetic)

Für die Voltigierer war die Saison 2020 nicht nur schwierig – sie ist mehr oder weniger komplett ins Wasser gefallen. Daher hat man nun andere Wege gefunden werden, um den Nachwuchskader der Einzelvoltigierer neu zu besetzen.

Da aufgrund der Corona-Krise in diesem Jahr nahezu alle Voltigierturniere abgesagt werden mussten, hat die AG Nachwuchs des Ausschuss Voltigieren des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei (DOKR) sich Alternativen überlegt. Die Nominierung der Nachwuchskader im Einzelvoltigieren erfolgte vor allem auf Basis einen Lehrgangs, der am letzten Oktoberwochenende in  Warendorf abgehalten wurde. Wegen des Lockdowns im November, musste der Lehrgang allerdings auf einen Tag verkürzt werden. Für einige Voltigierer, die eine sehr weite Anreise gehabt hätten, fand die Sichtung nur per Video statt.

Bundestrainer Kai Vorberg sagt; „Es war sehr wichtig, dass wir uns einen Überblick über die Lage bei den Junioren beziehungsweise U21 verschaffen konnten. Durch den Wegfall fast aller Turniere hat diese Kadersichtungsmaßnahme bei vielen Voltigierern nochmal einen Motivationsschub ausgelöst.“ Seit Oktober 2020 ist der mehrfache Welt- und Europameister für die Altersklasse Junioren (NK 1 / NK 2) verantwortlich. Zusätzlich ist Vorberg weiterhin als Disziplintrainer bei den Senioren im Einsatz.

„Auch, wenn es eine besondere Situation ist, wie so vieles in diesem Jahr, hat sich gezeigt, dass wir sicher im Bereich der Junioren im nächsten Jahr auch wieder gut aufgestellt sein werden. Wir sind und bleiben eine Voltigier-Nation und wollen das auch in den kommenden Jahren unter Beweis stellen. Davon dürfen wir uns auch von widrigen Bedingungen nicht abbringen lassen. Ich denke, diesen Geist haben wir auch bei einigen im Jugendbereich noch nicht so etablierten Athleten beobachten können. Das stimmt mich zuversichtlich“, so der Voltigiermeister.

U21 Voltigierer fördern

Im Juli 2021 stehen die U18-Weltmeisterschaften im französischen Le Mans auf dem Plan. Für die U21-Voltigierer gibt es – anders als im Reitsport – bisher keine Championate. Trotzdem wolle man auch diese Sportler verstärkt fördern, so Cheftrainerin Ulla Ramge, die für die Sichtung dieser Altersklasse verantwortlich war: „Wir sehen, wie wichtig es ist, diesen Altersbereich mehr zu fördern und den Aktiven dadurch den Weg in den Seniorenbereich zu ebnen. Noch gibt es zwar kein internationales Championat für U21-Voltigierer, aber wir arbeiten darauf hin, dass sich dies ändern wird. Wir folgen damit den anderen Disziplinen, die mit ihren vergleichbaren U25-Konzepten große Erfolge bei der Gewinnung potenzieller Championatskandidaten für den Seniorenbereich erzielt haben.“

Zumindest national soll es daher ab 2021 beim Preis der Besten in Warendorf, der DJM Voltigieren in Timmel sowie der DM in Verden neue Wettbewerbe für die U21-Voltigierer geben. Als einzige Altersklasse dürfen die U21-Voltigierer an beiden Meisterschaften teilnehmen. „Dadurch bieten wir den Athleten mehrere Highlights, mit denen sie die Zeit, bis es international auch ein Championat geben wird, gut überbrücken können.“

Das sind die Nominierten:

Nachwuchskader U21

Damen:

– Diana Harwardt (Bernau/BBG) mit Longinus (Longenführerin: Andrea Harwardt)
– Philine Lindhorst (Hamburg/SHO) mit Rockemotion (Nina Vorberg)
– Kathrin Meyer (Hamburg/SHO) mit San Classico S (Sonja Meyer)
– Fabienne Nitkowski (Hamminkeln/RHL) mit Dantez (Iris Schulten)
– Annemie Szemes (Baiersdorf/BAY) mit Fernando (Dagmar Szemes)

Herren:

– Gregor Klehe (München/BAY) mit Feliciano (Alexander Hartl)

Nachwuchskader 1 (U18 – U14)

Damen:

– Mona Pavetic (Neuss/RHL) mit Eyecatcher (Alexandra Knauf)
– Salome Trampler (Garbsen/HAN) mit Johnny (Jennifer Trampler)
– Paule Waskowiak (Kirchlengern/WEF) mit Paint Ball (Tabea Struck)

Herren:

– Philipp Goroncy (Drensteinfurt/WEF) mit Hendrikx (Antje Döhnert)
– Simon Stolz (Bodenheim/RPF) mit Celebration (Alexandra Dietrich)

Nachwuchskader 2

Damen:

– Lisbeth Fraatz (Wandlitz OT Stolzenhagen/BBG) mit Longinus (Andrea Harwardt)
– Lene Froböse (Minden/WEF) mit Paint Ball (Tabea Struck)
– Frances Moldenhauer (Osterburg/SAN) mit Newmix und Morpheus (Marion Schulze)
– Luisa Rossitsch (Wackernheim/RPF) mit Royal Flash (Sophie Kuhn)
– Laura Seemüller (Bad Wörishofen/BAY) mit Forever (Alexander Zebrak)
– Lily Warren (Oldenburg/WES) mit Capitano (Sven Henze)

Herren:

– Leonel Gelke (Leipzig/SAC) mit Sandox (Peter Wagner)
– Arne Heers (Dörverden/HAN) mit Capitano (Sven Henze)

Quelle: fn-press

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.