TV-Übertragungen vom deutschen Reitsport weiter in ARD und ZDF

Mobiles Fernsehstudio beim Hamburger Spring- und Dressur-Derby 2016

Mobiles Fernsehstudio beim Hamburger Spring- und Dressur-Derby 2016 (© Pauline von Hardenberg)

Die öffentlich-rechtlichen TV-Sender und die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) haben ihren Vertrag über die Übertragungsrechte an nationalen Reitturnieren um weitere vier Jahre verlängert.

Damit dürfen die ersten, zweiten und dritten Programme auch in den kommenden Jahren von mindestens 13 hochkarätigen Turnieren in Deutschland auf allen Kanälen (auch IPTV, Web-, Mobil- sowie Hörfunk) berichten. Wenigstens etwas, nachdem es den öffentlich-rechtlichen Sendern nicht gelungen war, die Übertragungsrechte bei Olympia zu halten.

FN begeistert

Bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) sieht man in der Vertragsverlängerung einen wichtigen Schritt, um das Pferd dem breiten Publikum näher zu bringen. Georg Ettwig, Leiter der Abteilung Marketing und Kommunikation bei der FN, sagt: „Mit der Vertragsverlängerung können wir sicherstellen, dass der Pferdesport auch außerhalb der Hallen und Stadien ein breites Publikum erreicht. Das ist immens wichtig, denn es trägt dazu bei, noch mehr Menschen für das Thema Pferd zu begeistern.“

Generalsekretär Soenke Lauterbach sieht das Ganze als Krönung eines aus seiner Sicht rundum erfolgreichen Jahres: „Der Pferdesport hat sich im vergangenen Jahre sehr positiv entwickelt. Wir konnten unser Land bei den Olympischen Spielen und Paralympics ausgesprochen erfolgreich vertreten, haben tolle Turnierveranstaltungen erlebt und können seit Jahren erstmals wieder einen Anstieg unserer Mitgliederzahlen verzeichnen.“

Der Wunsch der Zuschauer

ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz kommentierte: „Mit der Berichterstattung vom Reiten erhalten wir eine wichtige Farbe im Sportangebot des ZDF und entsprechen damit auch dem Wunsch unserer Zuschauer, eine Vielfalt von Sportarten abzudecken.“

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky sagte: „Wir berichten weiterhin gerne – in unserer anerkannten Qualität und Kompetenz – vom Reitsport mit all seinen Disziplinen. Wir freuen uns insbesondere, dass wir mit den Übertragungen vom Hamburger Derby unseren Zuschauerinnen und Zuschauern im ,Ersten‘ ein absolutes Highlight präsentieren können. Darüber hinaus werden wir in unseren Dritten Programmen die regional bedeutsamen Turniere auch in Zukunft begleiten.“

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.