UAE legen Widerspruch gegen ihren Ausschluss aus der FEI ein

Die Nationale Reiterliche Vereinigung der Vereinigten Arabischen Emirate (UAE) ficht ihren Ausschluss aus dem Weltreiterverband an, der vor einigen Wochen infolge der jüngsten Entwicklungen im Distanzsport bekannt gegeben worden war.

Vor der formellen Anfechtung der Suspendierung hatte die UAE-FN einen Antrag gestellt, in dem sie die FEI gebeten hat, die Suspendierung wieder aufzuheben. Die FEI hatte die Anfrage zurückgewiesen. Die Anfechtung ist die Konsequenz dessen. Man wird nun entsprechend der FEI-REgeln mit der Anfechtung verfahren.

Generalsekretärin Sabrina Zeender erklärte: „Es ist enttäuschend, dass man Einspruch erhoben hat und dass die UAE-FN entschieden hat, den juristischen Weg zu gehen, anstatt nach Möglichkeiten zu suchen, wie man die Angelegenheit lösen kann und sich dauerhaft zu verpflichten, das Wohlergehen der Pferde bei Distanzrennen zu verbessern.“

Am 12. März erfolgte die vorläufige Suspendierung der UAE aus der FEI-Gemeinschaft für eine unbestimmte Zeit, weil es bei mehreren Distanzrennen schwerwiegende Fälle von Tierquälerei sowie einige Verstöße gegen die FEI-Regeln und Vorschriften gegeben hatte.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.