Weltmeisterschaften 2022 in Herning und Rom, Mega-Weltcup-Finale in Leipzig

FEI_World_Championships_Press

Nun steht es fest. 2022 wird es statt Weltreiterspielen wieder Weltmeisterschaften geben. Zwei Veranstalter erhielten den Zuschlag für die Austragung. Und Leipzig wird wieder Weltcup-Hauptstadt.

Im dänischen Herning, das seine Gastfreundschaft bereits 2013 bei den Europameisterschaften eindrucksvoll demonstriert hatte, werden im August 2022 die Weltmeisterschaften in Dressur, Springen, Para-Dressur und Voltigieren stattfinden.

Pratoni del Vivaro in der Nähe von Rom wird im September 2022 Austragungsort der Weltmeisterschaften in der Vielseitigkeit und im Fahren. Auch in Pratoni hat man bereits reichlich Erfahrung in der Veranstaltung von Championaten. Hier fand 1960 die olympische Vielseitigkeit statt, als die Spiele in Rom waren. Außerdem verlief hier die Strecke bei den Weltreiterspielen 1998 und 2006 wie auch 2010 war es Schauplatz der Wetmeisterschaften der Einspänner.

FEI-Generalsekretärin Sabrina Ibanez kommentierte: „Als wir den Bewerbungsprozess für die Weltmeisterschaften 2022 auch für Veranstalter von einzelnen und mehreren Disziplinen geöffnet haben, wollten wir Events, die besser zu organisieren sind an Orten, die sich bereits bewiesen haben. Indem wir die multidisziplinären Weltmeisterschaften nun an Orte wie Herning und Pratoni del Vivaro vergeben haben, arbeiten wir mit Veranstaltern, die bereits die nowendige Erfahrung und die Infrastruktur haben, um Weltklasse-Championate auszurichten.“

Die Weltmeisterschaften in den olympischen Disziplinen Springen, Dressur, Vielseitigkeit und Para-Dressur sind zugleich Qualifikationen für die Spiele 2024 in Paris.

Was die Weltmeisterschaften in den beiden weiteren FEI-Disziplinen Reining und Distanz angeht, war man sich einig, dass hier die Entscheidungen vertagt werden sollen, bis in den nächsten Tagen im Rahmen der Generalversammlung über die Zukunft dieser Sparten entschieden sein wird.

Weltcup-Finale 2022 in Leipzig

Da dürfte die Freude in Leipzig groß sein! 2022 ist die Messe vom 6. bis 10. April wieder Austragungsort für die Weltcup-Finals in gleich vier Disziplinen: Dressur, Springen, Fahren und Voltigieren. 2011 fanden hier schon einmal die inoffiziellen Hallen-Weltmeisterschaften statt.

2023 kehrt der Weltcup zurück nach Omaha (USA) – zumindest in Dressur und Springen. Im Jahr darauf hat Riad in Saudi-Arabien den Zuschlag bekommen. Die Weltcup-Finals der Fahrer werden 2023 und 2024 in Bordeaux stattfinden. Wo sich die Voltigierer treffen, steht noch nicht fest. Hier wird es ein neues Bewerbungsverfahren geben.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.