Niederlande: Desperado und Charmeur gewinnen Pavo Cup-Finale

Das Finale des Pavo Cups im holländischen Ermelo, sozusagen das Pendant zu unseren Bundeschampionaten, wurde zu einem Triumph für Emmelie Scholtens, die mit Desperado und Charmeur die Champions bei den vier- und fünfjährigen Dressurpferden präsentierte.

Ins Finale des Pavo Cups kommen jeweils nur drei Pferde aus jeder Altersklasse. Zuerst müssen sie sich im Halbfinale beweisen, dann im ersten Teil des Finales. Die top Drei schaffen es dann in die Endrunde.

Charmeur und Desperado waren am vergangenen Dienstag als Sieger aus dem Halbfinale hervorgegangen und gaben ihre Führung nicht mehr ab. Im Finale werden sie auch von Fremdreitern beurteilt. In diesem Jahr erledigte Eva Möller diesen Job, die sich mit KWPN-Dressurtalenten bestens auskennt, hat sie doch gerade den KWPN-Hengst Bordeaux (v. United-Gribaldi) auf den vierten Platz bei der WM der jungen Dressurpferde in Verden geritten. Für Desperado und Charmeur vergab sie jeweils die Idealnote 10,0 für Rittigkeit und Talent.

In der Gruppe der Vierjährigen setzte Desperado v. Vivaldi Havidoff sich am Ende gegen den Negro-Don Gregory-Sohn Diego unter dem Spanier Severo Jurado Lopez durch. Platz drei ging an Diva v. Vivaldi-Gribaldi unter Corina Verbocht.

Charmeur, der überlegene Sieger bei den Fünfjährigen, revanchierte sich in Ermelo für die WM-Niederlage in Verden, wo die Bronzemedaille an Duval’s Capri Sonne (v. Rhodium-San Remo) mit Dinja van Liere ging und er mit Platz fünf Vorlieb nehmen musste. In Ermelo drehte der Fuchs den Spieß um und glänzte mit der Idealnote in Trab, Galopp, Selbsthaltung und Durchlässigkeit, dei man ihm in Finalrunde Teil eins gab. Capri Sonne wurde Vize-Champion vor dem Jazz-Ferro-Sohn Decor Cachet L, der mit Mirelle van Kemenade-Witlox Achter im Finale der WM in Verden geworden war.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.