Noch eine Absage für’s Weltcup-Finale

Angelica Augustsson

Dortmund Westfalenhalle 12.02.2011 Internat. Reitturnier Gruppenspringen Championat von Dortmund (hier Pressekonferenz): Angelica Augustsson (SWE) ©Julia Rau Am Schinnergraben 57 55129 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 RŸsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen GeschŠftsbedingungen (© Angelica Augustsson)

Immer mehr Springreiter erklären ihren Verzicht auf das Weltcup-Finale in s’Hertogenbosch, in den Niederlanden vom 18. bis 22. April. Diesmal kommt die Absage von der Schwedin Angelica Augustsson.

Als Nr. 24 der West Europa-Liga wäre auch sie eine Nachrückerin gewesen. Die besten 18 Springreiter dieser Gruppe im Weltreiterverband (FEI) dürfen am Finale teilnehmen. Nachdem nun diverse Absagen kamen für das Turnier (unter anderem von Meredith Michaels-Beerbaum) wäre Augustsson nachgerückt. Warum sie auf eine Teilnahme verzichtet, ist nicht bekannt.

Auf jeden Fall ermöglicht sie so, dem hinter ihr platzierten Belgier Rik Hemeryck die Teilnahme. Er wird mit seinem Spitzenpferd Quarco de Kerembars in Holland an den Start gehen und meinte gegenüber studforlife.com: „Ich bin wirklich sehr glücklich. Es ist ein Traum für mich!“ Sein Quarco sei in hervorragender Form.

Das Weltcup-Ranking der West Europa-Liga finden Sie hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.