Österreichischer Vielseitigkeitsreiter tödlich verunglückt

Sebastian Steiner und Cartago bei der Europameisterschaft der Jungen Reiter in Kreuth 2008

Kreuth Internationale Vielseitigkeit 22.04.2007 CIC** (GelŠnde): Sebastian Steiner (AUT) und Cartago ©Julia Rau Hindenburgstra§e 49 55118 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 RŸsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen GeschŠftsbedingungen (© Julia Rau)

Ein tragisches Unglück, das sich gestern bei dem internationalen Vielseitigkeitsturnier im italienischen Montelibretti ereignete, erschüttert die Vielseitigkeitsszene.

Der 24-jährige Salzburger Sebastian Steiner erlitt bei einem Sturz am elften Hindernis mit seinem 15-jährigen Wallach Cartago laut Weltreiterverband FEI tödliche Verletzungen. Die Zuständige des Österreichischen Verbands, Claudia Möller, teilte mit: „Details sind noch nicht bekannt.“ Auf der Interneseite der Österreichischen Reiterlichen Vereinigung (FENA) heißt es: „Die gesamte österreichische Pferdesportfamilie betrauert den Tod von Sebastian Steiner und unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden.“