News

Auch im Corona-Jahr P.S.I.-Auktion mit Millionenpreisen

Auf der P.S.I.-Auktion von Paul Schockemöhle und Ullrich Kasselmann kamen 20 Dressur- und 22 Springpferde unter den Hammer. In einer nahezu menschenleeren Halle in Ankum wurden gut 14,5 Millionen Euro umgesetzt. Dressurpferde kamen auf einen Durchschnittspreis von 292.050 Euro, bei den Springpferden bezifferte der sich auf 396.682 Euro. 1,6 Millionen kostete das teuerste der Paul Schockemöhle-Zuchtprodukte.  Mehr …