News

Körung in Brandenburg-Anhalt: Stelldichein der Flugzeuge

Hatten in den vergangenen Jahren vor allem spektakuläre Bewegungspferde das Geschehen bei der Körung der Verbände Brandenburg und Sachsen-Anhalt im Rahmen des „Schaufensters der Besten“ in Neustadt/Dosse geprägt, so stand die Körung des neu fusionierten Verbandes Brandenburg-Anhalt voll und ganz im Zeichen der Springfperde. 

German Masters: Shutterfly nicht zu schlagen

Die Weltranglisten-Erste Meredith Michaels-Beerbaum auf Shutterfly gewann das Weltcupspringen in der Stuttgarter Schleyerhalle mit einer fehlerfreien Runde in 33,34 Sekunden im Stechen vor der Irin Jessica Kürten auf Libertina (0/33,74) und der Französin Eugenie Angot auf Ilostra Dark (0/35,67) auf.
 

Sechs Monate Dopingsperre

Der Fahrer Fritz Schlubeck wurde von der Disziplinarkommission der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) sechs Monate lang, von November 2007 bis April 2008, gesperrt. 

Neuer Equipechef Dressur

Martin Richenhagen wird als Equipechef die deutschen Dressurreiter bei den Olympischen Spielen 2008 in Hongkong begleiten. 

German Masters: Werth gewinnt auch Kür. Kritik am Verband

Sieg Nummer drei in der Stuttgarter Schleyerhalle verbuchte Isabell Werth in der Kür mit dem elfjährigen Weltmeyer-Sohn Warum Nicht FRH. 79,300 Prozentpunkte vergaben die Richter, fast vier Punkte mehr als für den Ritt der Zweitplatzierten, der Russin Alexandra Korelowa auf Balagur (707,950). Mit Warum Nicht beziehungsweise Satchmo hatte Werth bereits zwei Grand Prix-Prüfungen gewonnen.

German Masters: Zweiter Grand Prix-Sieg für Isabell Werth

Ohne ihren 13-jährigen Satchmo voll ausreiten zu müssen und trotz einiger Fehler, gewann Europameisterin Isabell Werth mit 75,833 Prozentpunkten souverän den Grand Prix in der Stuttgarter Schleyerhalle, die Qualifikation für den German Master am Sonntag. 

Mit Xenophon wider die Rollkur

Am 18. November halten Dressur-Olympiasiegerin Christine Stückelberger, Dr. Ulrike Thiel, die sich mit Angst- und Spannungsproblemen von Reitern und Pferden beschäftigt, und Elke Trümner, Pferdewirtschaftsmeisterin und Ausbilderin bis zur Klasse S, in Freiburg im Breisgau mehrere Vorträge zum Thema Dressurreiten. 

Dressur-Seminar mit Rudolf Zeilinger

Rudolf Zeilinger, Schüler des legendären Dressur-Ausbilders Willi Schultheiss und Trainer der dänischen Nationalmannschaft, demonstriert am kommenden Montag (19. November) die Ausbildung und Arbeit von Dressurpferden in der Auktionshalle des Haupt- und Landgestüts Marbach. 

Global Dressage Forum – Man trifft sich bei Familie Bartels

Gerahmte, großformatige Fotografien des Niederländers Arnd Bronkhorst an den mit schwarzem Tuch bespannten Wänden und an der Decke spenden Kristalllüster zwischen dunkelgrünen Stoffbahnen dezent Licht. Würde nicht hin und wieder ein Pferd wiehern, man könnte glatt vergessen, dass man sich in einer Reithalle befindet. Nicht irgendeine Reithalle. Es ist die Halle der „Academy Bartels“ im niederländischen Hooge Mierde. Am heutigen Montag und auch morgen noch ist die Reitanlage der Famile Bartels Treffpunkt des internationalen who’s who im Dressurbusiness. Nun ja, nicht ganz international. Deutsche Teilnehmer trifft man kaum an, ein paar Richter, ein paar Trainer, kein prominenter Reiter aus good old Germany ist da. 

Con Air bei Otto Becker

Der zehnjährige Holsteiner Verbandshengst Con Air (v. Carolus I-Contender) wird künftig von Otto Becker geritten. 

Körungen: Hannover im Geldrausch, Trakehner solide

49 Hengsten (57 Prozent aller aufgebotenen Kandidaten) wurde bei der Hannoveraner Körung die Zulassung zur Zucht ausgeprochen – deutlich weniger als in den Vorjahren. Ob nun aus Kalkül oder als züchterische Grundsatzentscheidung – die Käufer mussten duch das schmalere Angebot tiefer als in den Vorjahren in die Tasche greifen, um einen gekörten Hannoveraner mit nach Hause nehmen zu können. 48 der angebotenen Youngster brachten auf dem Hengstmarkt im Durchschnitt 85.333,33 Euro.
.