10 Dinge über Sönke Rothenberger & Cosmo, die man kennen sollte

Sönke Rothenberger – Pferde im Blut

Schon die Eltern der drei Rothenberger-Kinder, Sven und Gonnelien, sind international erfolgreich gewesen im Dressursattel. Gonnelien kam der Pferde wegen aus den Niederlanden nach Deutschland und blieb. Obwohl in Deutschland geboren, ritt Sven Rothenberger zeitweise für die Niederlande. So gehörten er und seine Frau zusammen zur Silber-geschmückten Dressurmannschaft bei den Olympischen Spielen in Atlanta 1996. Gonnelien Rothenberger ritt damals denn Oldenburger Dondolo, der einst von Rudolf Zeilinger in den Grand Prix-Sport gebracht worden war. Ein anderes Pferd, das sowohl unter Sven als auch Gonnelien Rothenberger international am Start war, war der Hannoveraner Hengst Weyden (Bild).

www.toffiimages.de

Ihr Vater Adri Gordijn war in den Niederlanden ein bekannter Bauunternehmer und Hengsthalter. Ihm gehörte der Stall „De Ijzeren Man“, wo unter anderem auch Springreiter Rob Ehrens geritten ist. Und eben Tochter Gonnelien. Wie später ihre Kinder mischte auch sie bereits im Ponyalter bei Championaten ganz vorne mit. Adri Gordijn kaufte seinen Enkelkindern die Ponystute Golden Girl auf der westfälischen Eliteauktion für den damaligen Sensationspreis von 70.000 Euro.


Schreibe einen neuen Kommentar