Auch Di Magic zieht nach Dänemark um

Bildschirmfoto 2018-12-13 um 13.43.15

Di Magic und Bernadette Brune im Oktober 2016, als St.GEORG die Dressurreiterin zu Hause besucht hat. (© www.toffi-images.de)

Dressurreiterin Bernadette Brune hat sich von ihrem elfjährigen Dimaggio-Sohn Di Magic OLD getrennt. Der Finalist bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde wird seine Box zukünftig bei Andreas Helgstrand in Dänemark beziehen.

„Mit einem lachenden und einem weinenden Auge haben wir uns von ihm verabschiedet, mit dem Wissen, dass er in sehr gute Hände zur weiteren Förderung beim Team Helgstrand Dressage in Dänemark kommt“, schreibt das Gestüt Brune. Der Dimaggio-Rohdiamant-Sohn (Z.: Christian Niemann) wechselte vierjährig über die Oldenburger Elite-Auktion in den Besitz von Bernadette Brune. Damals noch als gekörter Hengst unterwegs, avancierte Di Magic 2011 zur Preisspitze in Vechta. Inzwischen ist er Wallach. 240.000 Euro bezahlte die Grand Prix-Reiterin damals für den schicken Rappen.

Die sportliche Karriere von Di Magic

Fünfjährig konnte Di Magic mit der Wertnote 8,7 das kleine Finale bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Verden für sich entscheiden. Damals allerdings nicht mit Bernadette Brune, sondern unter der Französin Alizee Froment, die wir im St.GEORG 11/2018 zu Hause besucht haben. Im großen Finale landete das Paar auf Rang neun.

2013 nahm dann wieder Bernadette Brune im Sattel des Oldenburgers Platz. Die beiden konnten noch im selben Jahr bei den französischen Bundeschampionaten Vize-Champions der sechsjährigen Dressurpferde werden. Schon ein Jahr später sammelte der Wallach erste internationale Platzierungen in der kleinen Tour. Bis 2017 stellte Bernadette Brune Di Magic selbst vor, danach übernahm Anja Engelbart, die im vergangenen Jahr von Paul Schockemöhle auf das Gestüt Brune wechselte, den Beritt. Inzwischen ist der Rappe bis Intermédiaire II erfolgreich.

„Di Magic überzeugte nicht nur im Viereck mit seiner Leistung als Sportler, sondern wusste auch immer wie er mit Charm und gutem Charakter seine Reiter und Pfleger um den Finger wickeln konnte“, so Bernadette Brune.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.