Beatrice Buchwald reitet Bundeschampion Fürst William

Fürst William v. Fürst Wilhelm beim Sporttest 2016 in Münster, damals noch unter Anna-Sophie Fiebelkorn. (© Kiki Beelitz)

Eigentlich hatte Pferdebesitzerin Anemone Samyn den ehemaligen Bundeschampion Fürst William selbst reiten wollen. Aber nun hat sie beschlossen, den Hengst doch wie auch ihre anderen Pferde zu Beatrice Buchwald zu geben. Das erste gemeinsame Turnier der beiden war schon mal viel versprechend.

Beatrice Buchwald und der nun fünfjährige Oldenburger v. Fürst Wilhelm-Lord Sinclair waren in Remscheid am Start gewesen und gewannen die Dressurpferdeprüfungen der Klassen A und L.

Auf ihrer Facebook-Seite schreibt Beatrice Buchwald: „Herzlich Willkommen, Fürst William HC. Bei unserem ersten gemeinsamen Turnier konnte er gestern sowohl die Dressurpferdeprüfung der Klasse A als auch der Klasse L in Remscheid gewinnen. Vielen Dank an Anémone Samyn für ihr Vertrauen! Sie gewann bereits Anfang des Jahres mit Fürst William die Sportprüfung in Münster und saß bis vor kurzem noch selbst in seinem Sattel! Good Job!“

Der Grund, weshalb nun Beatrice Buchwald den Hengst reitet, ist nicht etwa wie es zuerst hieß, dass Anemone Samyn Schwierigkeiten mit ihm hatte. Im Gegenteil. Beatrice Buchwald erklärte gegenüber St.GEORG: „Ich habe das Pferd erst seit einigen Tagen im Stall und habe es seit Dezember dreimal gesehen. Jedes Mal war eine deutliche Entwicklung erkennbar.“ Der ausschlaggebende Punkt, weshalb Fürst William nun bei Buchwald auf Gut Kostenschlag steht, sei der, dass es einfacher ist, das Deckgeschäft optimal zu koordinieren, wenn alle Hengste an einem Ort stehen.

Buchwald sagte weiter: „Ich freue mich, solch ein Pferd jetzt weiter ausbilden zu dürfen und hoffe auf eine erfolgreiche Saison.“ Der Auftakt war ja schon mal sehr viel versprechend.

Großes Talent

Fürst William war dreijährig als er erstmals nachdrücklich auf sich aufmerksam machte. Damals gehörte er bereits Anemone Samyn, die zu dem Zeitpunkt noch mit Anna-Sophie Fiebelkorn zusammen gearbeitet hat. Unter Fiebelkorn sicherte der Hengst sich 2015 das Bundeschampionat der dreijährigen Hengste. 2014 war er für Mecklenburg gekört worden. 2016 folgte die Anerkennung für Hannover und Oldenburg.

Nachdem die Koopertion zwischen Samyn und Fiebelkorn beendet war, stellte die Belgierin ihre Pferde zu Andreas Helgstrand. Auch hier machte Fürst William nachdrücklich auf sich aufmerksam. Mit Severo Jurado Lopez im Sattel gewann er Jungpferdeprüfungen mit Höchstnoten, unter anderem im Rahmen der Weltmeisterschaften der Jungen Dressurpferde in Ermelo.

Anfang des Jahres wurde nun bekannt, dass Beatrice Buchwald Samyns Pferde weiterreiten soll. Das betraf damals nur den Oldenburger Siegerhengst Bonds (der nun verletzungsbedingt ausfällt) und den Vitalis-Sohn Veneno. Fürst William hatte sie eigentlich selbst reiten wollen.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.