Christoph Seite übernimmt Leitung des Langestüts Redefin

11-31-d131-michael-thieme-kopie_large

Landgestüt Redfin (© www.toffi-images.de)

Schon vor einem halben Jahr war bekannt geworden, dass Redefins Gestütsleiterin Antje Kerber nach Graditz wechseln wird. Ihr Nachfolger hatte heute seinen ersten Arbeitstag. Fortan wird Christoph Seite die Leitung des traditionsreichen Landgestüts in Mecklenburg-Vorpommern übernehmen.

Die offizielle Amtseinführung von Christoph Seite übernahm der mecklenburgische Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus. „Ich habe große Erwartungen an unseren neuen Gestütsleiter“, sagte der Minister. „Nicht nur, weil er mit seinen Erfahrungen die Voraussetzungen mitbringt, die für ein Gestüt in unseren Zeiten notwendig sind. Ich hoffe, dass mit ihm frischer Wind nach Redefin kommt. Unser Landgestüt Redefin ist einzigartig und muss als historisches Gut, Ort der Pferdezucht und des Pferdesportes und gleichzeitig als etablierter Veranstaltungsort vorankommen“, so Backhaus.
Christina Schulz

Christoph Seite übernimmt ab Oktober 2020 die Leitung des Langestüts Redefin. (© Christina Schulz)

Christoph Seite ist selbst passionierter Pferdehalter und -züchter. Beruflich war der 51-jährige Betriebswirt zuletzt als Marketingmanager für einer der größten Brauereien in Norddeutschland tätig, hat aber auch schon in der Geschäftsführung großer Pferdebetriebe gearbeitet. Zu seinen wichtigsten Aufgaben wird es wohl gehören, dass defizitäre Landgestüt finanziell zu rehabilitieren. Dennoch will Minister Backhaus für den Erhalt des Gestüts kämpfen: „Es muss uns endlich gelingen, das Landgestüt sattelfest zu machen.“

Christoph Seite gab sich zuversichtlich: „Tradition verpflichtet, dies gilt für das Landgestüt Redefin bereits seit Jahren. Darüber hinaus soll das Gestüt ein Ort anspruchsvoller Unterhaltung, ein touristischer Magnet, ein Botschafter für unser Land sein. Ich sehe gute Möglichkeiten, dieses Ziel zu erreichen und werde die Entwicklung aktiv gestalten. Meine Erfahrungen im Management großer Unternehmen als auch meine Kenntnisse in den Bereichen Pferdezucht, – haltung und –sport geben mir die Sicherheit, dieser Herausforderung gerecht zu werden.“

Christoph Seite folgt auf Antje Kerber, die seit 2009 die Position der Gestütsleiterin in Redefin innehatte. Über ihren Wechsel zum Hauptgestüt Graditz sprach sie im April mit St-GEORG-online.