Daniel Deußers Tobago Z zur Hälfte nach Italien verkauft

Longines FEI World Cup™ Jumping Madrid

Sieger der Weltcup-Etappe von Madrid 2018: Daniel Deußer und Tobago Z. (© FEI/Lukasz Kowalski)

Das klingt erst einmal nach einer schlechten Nachricht, ist es aber nicht. Es bedeutet nämlich, dass Daniel Deußer und sein Hengst Tobago Z zusammenbleiben können.

Daniel Deußer, Bereiter bei den belgischen Stephex Stables, einem Turnier- und Handelsstall, kann seinen Tobago Z wohl auch in Zukunft weiter reiten. Stephex hat seinen elfjährigen Tangelo van de Zuuthoeve-Sohn Tabago Z zur Hälfte an das italienische Unternehmen Scuderia 1918 verkauft. Dahinter steckt die Ledermanufaktur von Emanuele und Maria Anchisi. Hier kann man handgefertigte Sneaker, Modell „Deußer“ oder „De Luca“ erwerben.

Scuderia 1918 hatte Ende vergangenen Jahres auch schon in den Hengst Halifax van het Kluizeboes investiert, eines der Top-Pferde von Daniel Deußers Kollegen bei den Stephex Stables, Lorenzo de Luca (ITA). Beide Pferde haben maßgeblichen Anteil daran, dass ihre Reiter unter den Top Ten der aktuellen Weltrangliste stehen. Daniel Deußer konnte sich im vergangenen Monat im zwei Plätze nach vorne arbeiten, von der fünf auf die drei. Lorenzo de Luca ist nun Zehnter und war zuvor Zwölfter.

Auf Faceboook heißt es von Seiten der Stephex Stables: „Wir sind sehr stolz, bekannt zu geben, dass wir unsere Partnerschaft mit Scuderia 1918 erneut gestärkt haben. (…) Die Zukunft leuchtet sehr hell für die beiden tollen Stephex Hengste mit zwei der weltbesten Reiter in den Stephex Stables.“

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.