Der Fahrsport trauert um Ewald Meier

Motiv Zweispänner – Ausschnitt

(© www.toffi-images.de)

Er galt als der erfolgeichste Fahrsporttrainer der Welt und führte die deutschen Fahrer zu unzähligen Erfolgen: Im Alter von 72 Jahren ist Ewald Meier unerwartet verstorben.

Ewald Meier war viele Jahre für die deutschen Fahrer als Bundestrainer im Einsatz. Am 1. Advent erlag er nun mit 72 Jahren den Folgen eines Schlaganfalls. „Wir sind von dieser Nachricht völlig überrascht worden und unser Mitgefühl gehört natürlich seiner Familie. Ewald Meier hat über viele Jahre den Fahrsport geprägt und war der erfolgreichste Trainer im Fahrsport – nicht nur in Deutschland, sondern in der Welt“, sagt Dr. Dennis Peiler, Geschäftsführer des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei.

Über Ewald Meier

Der gelernte Gerber und Landwirt feierte vor seiner Karriere als Fahrsporttrainer selbst viele Erfolge im Sattel. Er ritt Springen und Dressur bis zu schweren Klasse, bevor er schließlich an die Leinen wechselte. Auch als Vierspänner-Fahrer bewies sich Meier, konnte in den 1980er Jahren zweimal Deutscher Meister werden. Zusätzlich nahm er mehrfach an Weltmeisterschaften teil und war Träger des Goldenen Fahrabzeichens.

Ab 1989 übernahm Ewald Meier dann das Amt des Bundestrainers der Zweispännerfahrer, bevor das DOKR ihn zum leitenden Bundestrainer aller Fahrer berief. Diese Position bekleidete der Fahrmeister bis 2013 – mit großartigen Erfolgen. Unter seiner Ägide gewannen die von ihm betreuten Fahrer nicht weniger als 68 Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften. Sein letztes Championat als Bundestrainer bestritt Ewald Meier bei den Weltmeisterschaften der Vierspänner 2012 in Riesenbeck, wo er auch mit dem Deutschen Reiterkreuz in Gold ausgezeichnet wurde.

Auch nach seiner Zeit als Bundestrainer blieb Ewald Meier weiterhin dem Fahrsport treu. So war er als Trainer, Richter, Parcourschef und Technischer Delegierter tätig. Darüber hinaus war Meier auch als Testfahrer beim Bundeschampionat der Fahrpferde im Einsatz – und er saß schon mit Prinz Philip von England auf dem Kutschbock, machte auch die Bekanntschaft der Queen. Ewald Meier hinterlässt eine Tochter mit Familie – seine Ehefrau Felicitias ist bereits im Frühjahr 2020 verstorben.

Quelle: fn-press

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.