Deutschlands ältestes Pony: Gestatten, Frieda, 51

Bildschirmfoto 2019-12-11 um 11.49.08

Grasen, Spaziergänge, wälzen? Alles kein Problem für die 51-jährige Shetlandstute Frieda. (© Shettyhilfe e.V.)

Im Ruhrgebiet ist sie zuhause, die kleine Pony-Persönlichkeit Frieda. Mit sage und schreibe 51 Jahren ist die Stute auf den Gnadenhof „Shettyhilfe e.V.“ von Petra Kruse in Ennepetal gekommen – und erfreut sich dort bester Gesundheit.

Gut, die Zähne sind vielleicht nicht mehr die besten, aber Petra Kruse von der Shettyhilfe e.V. kocht der Ponydame dreimal täglich Haferbrei, den Frieda genüsslich frisst. Regelmäßig unternehmen die Helfer der Shettyhilfe viele Spaziergänge mit den Ponys und auch Frieda ist dabei, wenn es gemeinsam mit den anderen Ponys in den Wald geht. Durch die Fürsorge der Helfer auf dem Hof von Petra Kruse bleibt die Ponydame fit und mobil. Auch wälzen und flott wieder aufstehen ist kein Problem.

FRIEDA im Glück 😍

Gepostet von Shettyhilfe e.V. am Sonntag, 24. November 2019

 

Happy End in Ennepetal

Seit dem 1. November 2019 lebt Frieda auf dem Hof von Petra Kruse. Sie holte das Shetlandpony von einem Retter aus Frankfurt ab. Der hatte das Pony zuvor beim Schlachter gesehen und konnte es nicht übers Herz bringen, sie dort stehen zu lassen. Ihren Lebensabend darf Frieda nun in Ennepetal bei der Shettyhilfe e.V. verbringen. Weiter so, Frieda!

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.

  1. ursula machner

    genau. das habe ich mich auch gefragt, nachdem keinerlei geburtsdaten erwähnt worden. dieses alter erscheint mir doch sehr fragwürdig bei einem pferd, auch wenn es ein shetty ist. es würde mich wirklich riesig freuen, wenn die kleine dame wirklich schon so alt und vor allem noch so fit wäre, nachdem so viele pferde ihr natürliches alter nicht erreichen dürfen. st. georg sollte doch bitte mal ein bißchen genauer nachfragen, wäre schön. danke. u.machner


Schreibe einen neuen Kommentar