Dreifache Weltmeisterin Fiontini an US-Amerikanerin Anna Buffini verkauft

17-30-d1462-Severo-Jesus-Jurado-Lopez-ESP-Fiontini-dwb

2017 dreifache Weltmeisterin der jungen Dressurpferde: Fiontini v. Fassbinder-Romanov unter Severo Jurado Lopez für Dänemark. (© Toffi)

In den Stall von Anna Buffini, wo auch Anabel Balkenhols früheres Pferd Davinia la Douce beheimatet ist, zieht nun die dänische Stute und dreifache Dressurpferde-Weltmeisterin Fiontini ein.

Zuletzt war die elfjährige Stute Fiontini unter Patrik Kittel (SWE) zu sehen gewesen. Der Schwede ritt das Pferd für Andreas Helgstrand, der zuvor im Sattel der Fassbinder-Romanov-Tochter gesessen hatte. Mit Kittel war die Stute dann in diesem Jahr siegreich im Grand Prix und der Grand Prix Kür in Grote-Brogel (BEL) und platzierte sich im Grand Prix und der Grand Prix Kür beim CHIO Aachen.

Dort in Aachen war auch Anna Buffini, 2016 noch U25-Meisterin der USA, am Start. Mit ihrem Top-Pferd Davinia la Douce, das sie 2020 von Anabel Balkenhol übernommen hatte, konnte sie sich beim CHIO im Grand Prix Special an vierter Stelle platzieren. Mit Fiontini hat Buffini nun bald also ein zweites Grand Prix-fertiges Pferd im Stall stehen.

Die nunmehr elfjährige Fiontini aus der Zucht von Henrik Hansen habe sofort das Herz der 27-jährigen US-Amerikanerin erobert, sagt Buffini. „Ich freue mich darauf, sie nach Hause in die USA zu bringen und sie besser kennen zu lernen. Wenn ich das Gefühl habe, dass wir bereit sind, ist es mein Plan, nächstes Jahr in Wellington unser Debüt zu geben.“

Auf Fiontini als Pferd für den Dressur-Weltcup muss Patrik Kittel nun also verzichten. „Der neue Besitzer hat wirklich Glück, ein so gutes Pferd zu bekommen, und ich habe keinen Zweifel, dass die beiden perfekt zusammenpassen. Ich werde die letzten Tage mit Fiontini genießen und wünsche ihnen natürlich viel Glück für die Zukunft, wo ich mich darauf freue, sie auf ihrem Weg zum Erfolg zu begleiten“, so Kittel.

Auch interessant

Auch Helgstrand sieht eine positive Zukunft für das Paar voraus: „Ich bin sicher, dass sie mit Anna eine große Zukunft haben wird. Sie verdient einen Reiter, der sie ganz nach vorne bringt, und das kann Anna mit Hilfe ihres erfahrenen Ausbilders Günter Seidel tun.“

Quelle: Helgstrand