Dressurexperte und langjähriger German Masters-Turnierleiter Gotthilf Riexinger feiert 75. Geburtstag

FN_Logo_v2

(© Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN))

Von 1985 bis Ende 2016 leitete der Dressurexperte Gotthilf Riexinger die German Masters in Stuttgart und machte zudem unter anderem als Landesjugendwart im „Ländle“ und als Mitglied im Dressurausschuss des DOKR Karriere im Pferdesport. Am 13. August wird er 75 Jahre alt.

Gotthilf Riexinger war seinerzeit Mitbegründer des internationalen Spring- und Dressurtuniers in Stuttgart, wo im Winter Weltcup-Etappen in Springen und Dressur ausgetragen werden. Der Mann kommt übrigens aus Reutlingen, 40 Kilometer im Norden der Hauptstadt Baden-Württembergs. In diesem Bundesland ist er auch als Turnierchef der Baden Classics in Offenburg bekannt, aber nicht nur in dieser Position.

In den 80er Jahren begann nämlich seine Karriere im Pferdesport als Landsjugendwart des Pferdesportverbandes Baden-Württemberg. Zwischen 1983 und 2001 war er Vorsitzender der Landeskommission und Vorstandsmitglied im Landesverband Baden-Württemberg.

Bis zu den Olympischen Spielen

Auf Bundesebene war Gotthilf Riexinger Mitglied im Ausschuss Turniersport der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) zwischen 1989 und 2001 sowie acht Jahre lang im Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) tätig.

Der Dressurexperte und Technische Delegierte gehörte zudem dem Dressur-Komitee des Weltreiterverbandes (FEI) von 2002 bis 2005. Als internationaler Richter saß er auch bei der Dressurprüfungen der Olympischen Spiele 2008 in Hongkong tätig.

Im Jahre 2015 wurde er für seine Verdienste von der FN mit dem Deutschen Reiterkreuz in Gold ausgezeichnet.

Auch interessant